Montag, 30. Januar 2017

Amerikanischer Weihbischof wurde im Gottesdienst ins Gesicht geschlagen...

Klar, da gibt es weitaus Schlimmeres, da werden Christen anderswo verfolgt, gefoltert, ermordet - aber dennoch: Es ist schockierend, dass es mittlerweile vor-
kommt, einen Weihbischof
ins Gesicht zu schlagen, wie aktuell in den USA geschehen.

Bemerkenswert ist allerdings auch, wenn man das Video des Geschehens betrachtet, dass dort offen-
sichtlich mittlerweile Gottesdienste unter der Bewachung von mehreren Polizisten stattfinden müssen...

Man schaue ---> HIER und HIER und Video HIER !

Kommentare:

  1. Dass die Polizisten in Sekundenbruchteilen
    im Altarbereich waren, um den Täter zu verhaften,
    belegt klar, dass sie in einer der ersten Reihen
    oder im Gang gewesen sein müssen.
    Es würde mich nicht wundern, wenn wir in Deutschland
    in fünf Jahren ähnlich Verhältnisse haben.
    Die Tatsache, dass katholische Gottesdienste in den
    USA Polizeischutz benötigt, erklärt vielleicht auch,
    warum so viele Donald Trump gewählt haben.
    Viele Bürger haben einfach die Schnauze voll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit solcherlei Aussagen wäre ich vorsichtig, denn man könnte auch sagen, dass der Schlag ins Gesicht ein Zeichen dafür ist, dass die Bürger die Schnauze voll haben ... Dazu würde ja passen, dass aus "dem Volk" niemand dem Bischof zu Hilfe gekommen ist.

      Und das die katholische Kirche in den USA einen schwereren Stand hat, ist historisch bedingt, bestand doch die Mehrheit der Siedler aus Menschen, welche wegen ihres Glaubens von der kath. Kirche verfolgt wurden.
      Daher gilt in den USA, zumindest auf dem Papier der Verfassung, eine absolute Trennung von Staat und Religion, man wollte aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. Hat nur leider nicht geklappt ...

      Löschen
  2. Der übliche Sack Reis in China...
    In Frankreich wurde einem Priester von
    Islamisten im Gottesdienst die Kehle durch-
    geschnitten. DAS ist ein Thema, und nicht solche
    Lappalien!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT KEINE KOMMENTARE MÖGLICH !
=============================================

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.