Dienstag, 10. Januar 2017

Berlin: Wie egal sind dem Staat die Terror-Opfer vom Weihnachtsmarkt?

Natürlich sind die Opfer niemand egal, aber ich habe schon in meinem Blog darauf hingewiesen, dass es für viele einen bitteren Beigeschmack hat, wenn der Bundestag keine Zeit für eine Trauerfeier hat; schließlich hat man Urlaub. In der "WELT" kann man nun lesen, wie es den Angehörigen der Terroropfer geht und was sie dem Staat vorwerfen...  ---> HIER !

Kommentare:

  1. Aber wehe, wenn vor einer Moschee ein Mülleimer umgekippt wäre!

    AntwortenLöschen
  2. Als es in Dresden vor einer Moschee
    einen kleinen Sprengstoffanschlag mit geringem
    Schaden gab (keine Verletzten, noch nicht einmal
    ein Fensterglas zersplittert), war die Bundes-
    kanzlerin vor Ort und sprach dem Imam und seiner
    Familie ihr Mitgefühl aus. Wie schön,
    wenn das den Familien der Berliner Opfer auch
    zuteil würde!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================