Mittwoch, 4. Januar 2017

Bischof Felix Genn und "katholisch.de", hiermit begrüße ich Sie in der deutschen Realität...!

Bei "katholisch.de" regt man sich gerade (zu Recht!) über Hasskommentare auf, die an die Adresse von Bischof Felix Genn aus Münster gehen. 
Dieser musste nach der Ver-
öffentlichung seiner Silvester-
predigt vor allem von Lesern der einschlägig bekannten Internetseite "pi-news.net" üble Titulierungen und Dro-
hungen erfahren. ---> HIER

Ähnliches ist ja auch bereits anderen Bischöfen passiert, so z.B. Erzbischof Schick nach seiner Äußerung, er könne sich durchaus einen muslimischen Bundespräsidenten vorstellen ---> HIER !
Der aktuelle Aufreger-Text bei "pi-news.net" (ausnahmsweise und mich klar distanzierend verlinke ich dorthin ---> HIER !) stammt übrigens
von einer katholischen Bloggerkollegin: Felizitas Küble betreibt den Blog "CHRISTLICHES FORUM", und was sie dort über Bischof Genn und seine Predigt schreibt, lesen Sie... ---> HIER !
Frage in die Runde meiner Leser:  Hat der "katholische Oberhirte hierbei das Thema verfehlt", wie die Bloggerkollegin meint?

Die Originalpredigt von Bischof Genn können Sie übrigens auch im Detail nachlesen ---> HIER !
Was mich ein wenig erstaunt:  Wenn ein Bischof übel tituliert wird, dann kommt das gleich ganz groß raus, so als sei das eine Sensation. - Hiermit begrüße ich "katholisch.de" und Bischof Genn in der Realität:

Seit langem schon gibt es Beschimpfungen und Drohungen, die Katholiken zu ertragen haben. Ich erinnere nur mal daran, dass der Bloggerkollege Dr. Josef Bordat und ich mehrfach neben beleidigenden Kommentaren ganz konkrete Morddrohungen erhielten, mit denen sich der Staatsschutz beschäftigen musste. Dass Familienväter und Blogger massiv bedroht werden, ist den Medien keine Zeile wert...
Und man frage mal weitere überzeugte Katholiken und Kirch-
gänger, welche Pöbeleien die zum Teil zu ertragen haben; ein katholischer Apotheker in Berlin erhielt nicht nur Drohungen, sondern die Schaufenster wurden ihm von Linksextremen beschmiert...