Montag, 23. Januar 2017

Das Beweis-Foto: Bei der Trump-Vereidigung waren eindeutig weniger Zuschauer!

Augenzwinkernd: Mir wurde angeblich das echte alternative Beweis-Foto "zugespült" - es geht um die in den Medien hoch geschriebene lebenswich-
tige Frage, ob bei der Verei-
digung von US-Präsident Donald Trump mehr Zuschauer vor Ort waren als bei Vorgänger Obama.

Irgendwie dachte ich, da läuft ein ganz schlechter, billiger Film, als die Medien schon während der Ver-
eidigungszeremonie diese Diskussion lostraten: Wie man sehen könne (eingeblendet zwei Fotos, von denen man nicht weiß, ob sie wirklich zur gleichen Uhrzeit bzw. im gleichen Stadium der Vereidigung entstanden sind), habe es bei der Obama-Vereidigung wesentlich mehr Zuschauer gegeben als bei Trump. 

Da fragt man sich doch gleich: Hä? Für was soll das denn jetzt eigentlich ein stichhaltiges Argument sein? Dass das Wetter kälter war? Oder dass die Leute lieber vor dem Fernseher sitzen?
Jedenfalls kam, was wohl auch beabsichtigt war: Donald Trump griff das hingeworfene Stöckchen auf und polterte wieder einmal los: Alles mani-
puliert, bei mir waren es mehr als bei Obama, ätsch...!

Aber ein wenig ernsthafter: Es gibt durchaus - ganz unabhängig von der Trump-Administration - sehr verschiedene Abbildungen zu diesem mindestens fünftrangigen Thema, man schaue mal pro Trump ---> HIER und HIER !
So, und jetzt, Leute von der Presse, gebt bitte Bescheid, wenn ihr aus dem Kindergarten wieder draußen seid...!