Samstag, 21. Januar 2017

Formulierungskünste: Nein - selbstverständlich manipuliert die "Tagesschau" nicht!

"Tausende vereint gegen Rechtspopulisten" - so liest man es bei der "Tagesschau" und ähnlich in vielen Medien: Zwischen 3.000 und 5.000 Teilnehmer waren heute in Koblenz bei einer Demo gegen eine rechte Veranstaltung in der "Rhein-Mosel-Halle".
---> HIER und HIER (wobei man vorsichtshalber die Kom-
mentarfunktion geschlossen hat)
!
Nichts gegen diese Demo - aber es ist schon interessant, wie Medien formulieren. Wenn Otto Normal-
verbraucher liest, dass es "Tausende" Teilnehmer gab - denkt er dann, dass es gerade mal maximal 5.000 waren?
Abgesehen davon: Wenn über 100 Organisationen zur Teilnahme an der Demo aufgefordert haben, von der SPD über die Gewerkschaften bis hin zu kirchlichen Gruppen: Ist dann die Zahl 5.000 nicht eher ein Armutszeugnis?
Interessant ist, dass man mit der Formulierung "Tausende" in anderen Fällen bei weit größeren Versammlungen dabei ist: Als in Paris die Groß-
demo "La Manif Pour Tous" bis zu 200.000 Menschen auf die Beine brachte, schrieb man auch von "Tausenden" Teilnehmern. 

Man kann also mit solch einer Formulierung eine Versammlung gewisser-
maßen verbal groß- oder klein schreiben. 

SPD-Politiker und Vizekanzler Sigmar Gabriel ist seit heute auch um eine Erfahrung reicher ---> Video HIER !