Dienstag, 3. Januar 2017

Für diesen neuen Kommentar lobe ich "katholisch.de" ausdrücklich...!

So ist das Leben: Eben noch habe ich "katholisch.de" wegen des Verkaufs von Tarot-Karten kritisiert, schon schickt mir ein aufmerksamer Leser einen netten Hinweis, dann solle ich fairerweise aber auch darüber berichten, was er mir als Link mitschickte. 
Das mache ich ausgespro-
chen gerne
, denn ein Lob ist eine feine Sache und macht allen Beteilig-
ten auch wesentlich mehr Spaß als eine nötige Kritik.

Also, in einem früheren Artikel zeigte ich mich nicht sonderlich begeistert über Kaplan Christian Olding und seine Video-Reihe "Klartext" bei "katholisch.de" ---> HIER !
Dem Leser herzlichen Dank für seinen Hinweis; das neueste Kurzvideo
des Kaplans unter dem Stichwort "Menschen mit Behinderung raus?" ist natürlich wiederum nur ein kurzer Impuls, aber ich finde, das "sitzt" und bringt es auf den Punkt; bei Bedarf möge man mir da aber auch gerne heftig widersprechen...

                So, und nun endlich zum Grund meines Lobes:

                               Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. ... und für seinen obigen Kommentar zum Kommentar
    lobe ich den "KREUZKNAPPEN" ausdrücklich!
    So soll es sein - fair bleiben bei der Kritik
    und das ehrliche Lob auch nicht vergessen.

    AntwortenLöschen
  2. Naja, mit diesem Mini-Mini-Format an Video
    kann eigentlich keiner so wirklich was anfangen.
    Der gläubige Katholik ist eh schon überzeugt,
    dass das Leben in allen Stationen verteidigt gehört,
    und der "Randchrist", der bei katholich.de
    gelegentlich reinschaut, kann mit so einem plakativen
    Spruch auch nicht wirklich hinterm Ofen hervorgelockt
    werden.
    Und dann würde mich mal interessieren, wie viele Leute
    das überhaupt anklicken. Gibt's da einen Nachweis?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  3. Alles mehr oder weniger richtig, was der Kaplan da so sagt. Bis auf die Aussage, dass es sich bei dem Christentum um eine Ideologie handelt. Würde der Kaplan auch so vehement gegen Donum Vitae kämpfen, in deren Beratungsstellen die Scheine zur Kindestötung ausgestellt werden? Hat er mal überlegt, dass nicht nur behinderte Menschen getötet werden, sondern in der überwältigenden Mehrzahl auch vollkommen Gesunde? Geht er in Berlin auf die Strasse, wenn Lebensschützer friedlich und oft gegen die eigene Kirche auf den Massenmord an ungeborenes Leben aufmerksam machen? Hat er schon mal vor einer Abtreibungsklinik laut den Rosenkranz gebetet? Würde er in einer Predigt, die Abtreibung als abscheuliches Verbrechen brandmarken?

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.