Freitag, 20. Januar 2017

Geschmacklos? - Deutsche Kirchenzeitung schreibt über "Das Evangelium nach Trump"

Wenn es um den Hass auf Donald Trump geht, dann wird allerhand an Geschützen aufge-
fahren in den "objektiven" Medien.
Klar, dass kurz vor der Vereidigung (heute 18 Uhr MEZ) manche ihre Nerven bis zum Siedepunkt erhitzt haben. Das Vokabular des Donald Trump ist problematisch und teilweise auch für meinen Geschmack einfach "unter-
irdisch", aber ich frage mich doch, ob man da Gleiches mit Gleichem vergelten sollte und Bericht-
erstattung mit einer Schlammschlacht verwechselt.

So schreibt z.B. die katholische Kirchenzeitung "Kirche + Leben" des Bistums Münster gleich über "Das Evangelium nach Trump" - was manche als geschmacklos empfinden könnten ---> HIER !
Ich  habe die Vermutung, dass meine Leser so wenig Lust wie ich selbst verspüren, nun etliche Beweise für böse Ausdrücke in deutschen Medien
zu verlinken, das reicht von "Hassprediger" über "Idiot" bis zum "Clown" ---> HIER !
Doch es gibt auch Journalisten, die da nicht mitspielen, die nachdenklich kommentieren. So schreibt einer in der "Osnabrücker Zeitung" Lesenswertes unter der Schlagzeile "Trump, Trump, Trump: Warum täglich diese Aufregung?" ---> HIER !