Dienstag, 3. Januar 2017

In Deutschland gab es 2016 mehr Asylanträge als in allen anderen 27 EU-Staaten zusammen!

Allein die Tatsache, dass ich das hier verlinke, wird einige Leser vermutlich mal wieder auf die Palme bringen, die mir fälsch-
lich Fremdenfeindlichkeit unterstellen.
Da ich die Presseartikel hier einfach nur verlinke und überhaupt nicht weiter kom-
mentiere, wird das für meine Kritiker allerdings keine besonders leichte Aufgabe...

Man lese die neueste Statistik für 2016, nach der in Deutschland allein mehr Asylanträge gestellt wurden als in allen anderen 27 EU-Staaten, nämlich insgesamt 658.000 von 988.000 Anträgen ---> HIER und
HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Cleverer Schachzug, Kreuzknappe, um Ihre Kritiker
    von Anfang an abzuwürgen.
    Aber ich habe Sie längst als Flüchtlingshasser
    durchschaut, man brauch ja nur mal frühere Artikel
    zu lesen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Leser Bloginator,
      freut mich, dass Sie so rege an meinem Blog
      Anteil nehmen.
      Wie Sie sehen, habe ich Sie nicht abgewürgt,
      und ich schenke Ihnen sogar noch ein "t"
      für das "braucht" - so bin ich nun mal!

      Wenn ich jetzt schreiben würde, dass mich
      die ungeheure Wucht Ihrer detaillierten Argu-
      mente beeindruckt hätte,
      dann hätte ich heftig gelogen...

      Löschen
    2. @Bloginator: Bei Ihnen fällt dann wohl auch das Erschießen eines angreifenden Soldaten im Krieg unter Fremdenfeindlichkeit ...
      Völlig unterirdisch ist es jedenfalls, einen guten Katholiken und Christenmenschen des Flüchtlingshasses zu bezichtigen. Sie sind ja selbst voller Haß, gespeist aus dem Neid auf die, die noch etwas zu verteidigen haben, alldieweil sie selbst längst dem Todestrieb erlegen sind.

      Löschen
  2. Wenn man weiß, dass noch im Jahr 2015 über 1,2 Millionen Menschen in der EU Asyl beantragten und das nur die vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate sind,
    kann man davon ausgehen, dass das Niveau auch 2016 gehalten wird, also nix von wegen 988.000.
    Zum Vergleich: Im Jahr 2014 waren es noch 560.000 Personen, die in der Europäischen Union einen Asylantrag stellten.
    Mit anderen Worten:
    Was uns von Presse und Regierung seit Monaten vorgegaukelt
    wird von angeblicher Entspannung der Lage, ist pure Augen-
    wischerei und Volksverdummung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Mynonarius,

      hier für Sie ein paar ganz frische Daten zur Lage in Deutschland (incl. November 2016, damit fast das ganze Jahr betreffend, also nicht nur Januar bis September wie bei den vom Kreuzknappen verlinkten Artikeln):

      1.) Die Zahl der Asylanträge in Deutschland lag im November 2016 mit gesamt 26.438 auf dem niedrigsten Stand des Jahres, im August 2016 z. B. betrug sie noch 91.331, vgl. Grafik S. 4 rechts oben bei:

      http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/aktuelle-zahlen-zu-asyl-november-2016.pdf?__blob=publicationFile

      2.) Insgesamt wurden von Januar bis November 2016 beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 723.027 Asylanträge gestellt und damit ca. 70,1 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (2015). Diese trotz der deutlich gesunkenen Zahl der eingereisten Asylsuchenden wesentlich höhere Zahl der Asylantragsteller im Vergleich zu 2015 liegt darin begründet, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im großem Umfang förmliche Asylanträge von Asylsuchenden angenommen hat, die bereits 2015 eingereist waren.

      http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2016/12/asylantraege-november-2016.html

      3.) Zur in 2.) erwähnten deutlich gesunkenen Zahl der eingereisten Asylsuchenden (nicht zu verwechseln mit Antragstellern): Bis November 2016 sind in Deutschland knapp 305.000 Einreisen von Asylsuchenden (Zugänge) im Erfassungssystem EASY registriert worden. Es könnten aber weniger sein, weil einige Ausländer doppelt registriert wurden. Zum Vergleich die Zahl für das gesamte Jahr 2015 (nach diesbezüglicher Bereinigung, veröffentlicht September letzten Jahres): rund 890.000 Zugänge von Asylsuchenden.

      4.) Gleichzeitig nahm in Deutschland die Anzahl der abgelehnten Asylanträge deutlich zu: Während sie laut Zahlen der Bundeszentrale für politische Bildung im gesamten Jahr 2015 noch bei rund 91.500 lag, wurden von Januar bis November 2016 fast 150.000 Anträge abgelehnt. Rund 136.000 Menschen erhielten zudem nur subsidiären Schutz, also lediglich eine Aufenthaltserlaubnis von einem Jahr (vgl. obige Links).

      Löschen
  3. Multikulti ist nur ein Codewort für Völkermord an den Weißen. In diesem Kontext ist angebliche "Fremdenfeindlichkeit" eine Verdrehung wie auch die Schuldzuweisung an die über 100 Millionen Opfer der letzten gut 100 Jahre durch "Murder, inc.", die globale sexuelle Revolution, Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit, Krieg führen im Namen des Friedens, etc. alles angestiftet durch eine fremde INTERNATIONALE. Wie z.B. den "vater" der Massenpropaganda Edward Bernays den Neffen von Sigmund Schlomo Freud, dem Institute für Sozialforschung und ihre 68er Nachfolger der Frankfurter Schule und ihren Protagonisten wie Lucasz,Marcuse,Benjamin,Horkheimer,Adorno,Habermas und reichen Mäzens wie Felix Weil, etc. Die Pläne der Vernichtung der weißen Rasse sind real und kann jeder z.B. in Aussagen von Harvard Anthropologen wie Earnest Hooton, Noel Ignatiev, von langer Hand vorbereitet durch Franz Boas nachlesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christian,
      keine Sorge, es wird alles gut.
      Legen Sie sich erst mal etwas hin...

      Löschen
    2. Summorum Pontificum3. Januar 2017 um 14:30

      Ich finde es sehr gut und lehrreich, dass Leser "Christian" uns über die weithin verschwiegenenen Hintergründe der bolschewistisch-jüdischen Weltverschwörung gegen das christliche Abendland und dessen Träger, den weißen Mann, aufklärt. Ich habe schon viel aus seinen kündigen Posts und den aufklärenden Links gelernt.

      Löschen
    3. Na klar, Herr Summorum,

      Ihr geschätzter Christian verbreitet hier beim Kreuzknappen
      nur „Allerlehrreichstes“.

      Und das sieht so aus: Er nutzt in diesem Blog jede Gelegenheit,
      um widerwärtigsten Antisemitismus, Rechtsextremismus
      und Verschwörungstheorien
      (u. a.: die Vatikan-Führung sei zwecks Zerstörung der Kirche
      von Juden unterwandert) zu verbreiten.

      Mir selbst hat er letztens mal im Kommentarteil geantwortet
      (diese seine Reaktion wurde bald darauf vom Kreuzknappen gelöscht
      und ich wiederhole sie jetzt wegen der Widerwärtigkeit auch nur in Andeutungen),
      dass Jesus definitiv kein Jude bzw. nie beschnitten worden sei,
      die Beschneidung Jesu sei meine Erfindung …
      davon stehe nichts in der Bibel …
      nu ja, er war wohl Neujahr nicht in der Kirche
      bzw. hat das entsprechende Evangelium Lukas 2,21 nicht gehört),
      dass dto. Maria keine Jüdin sei, es ebenso wie Jesus gar nicht sein könne,
      weil „die Juden“ dämonisch seien.

      Kommentator Jorge hat ihm daraufhin
      (vor Löschung des besagten unsäglichen Christian-Kommentars) geantwortet:
      „Holla, ein ausgewachsener Antisemit von der Jesus-war-ein-arischer-Galiläer-Fraktion unter den Kommentatoren. Dass man das nochmal erleben darf.“

      Löschen
    4. Lieber Leser Pjtor,
      ich sehe das durchaus ähnlich wie Sie,
      allerdings glaube ich, dass der Leser "Christian"
      in Wirklichkeit ein linksradikaler Troll ist,
      der hier nur für Aufruhr und Empörung sorgen will.
      Solche Leute wie "Christian"
      nimmt doch kein normaler Leser des Kreuzknappen ernst!

      Löschen
    5. Troll oder Antisemit, völlig egal, der Skandal ist ein katholischer Blogger, der so etwas freischaltet!

      Löschen
    6. Nein. Dieser "Christian" meint es genau so wie er es schreibt. Und steht damit für ein kleines, aber gefährliches Spektrum des katholischen rechten Randes. Lesen Sie mal das Portal "katholisches.info", da finden Sie etliche solcher kruden Meinungen...

      Löschen
    7. Trollichristianblödfinder3. Januar 2017 um 19:53

      Zustimmung, Seelenklempner,
      und dem Kreuzknappen danke, dass er manche
      von den Kommentaren dieses Menschen namens
      "Christian" hier für die Nachwelt dokumentiert.
      So können wir unseren staunenden Enkeln
      immer mal wieder zeigen:
      Schaut, solche Leute haben damals, 2017,
      auch geglaubt, sie seien Katholiken.
      Ich höre schon das wiehernde Gelächter.

      Löschen
    8. Kirchenmäuserich3. Januar 2017 um 20:04

      Guti - 18.51 Uhr
      Linke und rechte Chaoten schenken sich nichts
      und sind gleichermaßen neben der Spur.
      Ich beobachte die Leserkommentare beim Kreuz-
      knappen schon eine Weile
      und finde, dass er da sehr gut differenziert:
      Was strafrechtlich von Belang sein könnte,
      das löscht er; ich meine mich erinnern zu können,
      dass er sogar im Zweifelsfalle den Rat eines
      Rechtsanwaltes in Anspruch nimmt.
      Im übrigen schauen Sie sich doch mal um
      im Internet: Sogar bei "Radio Vatikan" fand man
      heute bei Facebook eine Leserzuschrift eines
      Stanislav Krause, der mit einem von Radio Vatikan
      freigegeben Video behaupten darf
      "Botschaft an das Volk Gottes - Das Papsttum
      ist das Übel dieser Welt"...

      Löschen
    9. Ich finde den Umgang des Knappen mit @Christian auch völlig in Ordnung.

      Ich finde es auch gut, dass @Christian hier ist.
      Viel Schaden kann er hier nicht anrichten.
      Zur Not werden seine Statements gelöscht, fertig.
      Dann muss er was anderes schreiben.

      Und für jemanden, der unter VT-Sucht leidet, was ich bei @Christian annehme, ist es gut, wenn er sich in einem einigermaßen offenen und vielseitigen Forum aufhält, wo man ihm auch mal widerspricht und wo er normale Reaktionen auf seine Hirngespinste und ganz unterschiedliche Meinungen erlebt und trotzdem nicht allzu wild angefeindet wird.

      Das ist viel besser, als wenn er sich in die einschlägigen VT-Foren verkriecht, wo die Masse der Leute genauso oder noch schlimmer drauf ist.

      Ich denke, @Christian sucht Beistand und Kontakt zu halbwegs normaldenkenden Leuten.
      Das ist in seinem Zustand sehr lobenswert und ein Schritt in die richtige Richtung.

      Mit katholischen Fanatikern wie von "katholisches"-Lesern oder so ist @Christian überhaupt nicht zu vergleichen. Die würden hier nicht bleiben, die fühlen sich wohler unter Gleichgesinnten. Und wenn sie hier sind, schimpfen höchstens auf den Knappen als "Ex-Tradi".

      @Christian merkt man glaube ich an, dass er eigtl. Kontakt und durchaus auch Widerspruch sucht und nicht wirklich so weitermachen will wie bisher. Sonst würde er hier nicht bleiben. Sozialer Kontakt, und sei es dass man sich hier über seine Situation austauscht, kann eine Rettung aus der Scheinwelt sein. Deshalb soll er gern bleiben.

      Löschen
    10. Ach Leute, was regt ihr euch künstlich auf? Eins kann ich euch versichern. Ich bin weder links noch rechts-radikal und auch kein Troll. Ich fühle mich Jesus Christus und der Wahrheit verpflichtet, etwas was die „Schnappatmer“ und ihre Sayanim wohl nicht leiden können. Mir kommt es so vor das die Blockwarte der internationalen Kriminellen und politischen Korrektheit langsam begreifen, dass sie ausgezählt werden und dass durch Gottes Geist die Wahrheit weltweit den Weg in die Herzen der Menschen findet. Ausgerechnet die Blockwarte der Unfreiheit, Lügen, Zensur und Verdrehungen wollen wissen wer ein Christ ist und wer nicht. Lest doch bitte einfach mal Johannes 8[1], Matthäus 23[2],1. Thessalonicher 2:14-16[3], Jeremia 11:9[4], Titus 1:10-11[5] oder Micha 3. Dort werden sich sicher einige wiederfinden. Euer Fremdschämen ist doch einfach nur eure Hilflosigkeit und verzweifelte Versuche eure Vorherrschaft zu sichern. Das wird scheitern. Wenn ihr weiter die 30 Silberlinge annehmt wie Judas es tat ist euer Ende besiegelt. Wenn man nicht mehr weiter weiß wird die Troll oder die Nazikarte gezogen und angeblich wird die Nachwelt wegen Leute wie mir in wieherndem Gelächter ausbrechen. Es wird genau anders rum sein und der "Trollichristianblödfinder" wird sich vor seinen Kindern und Enkeln verantworten, falls er welche hat, dass er nichts gegen die Lügen-Despoten getan hat und man wird sich wegen ihm schämen und ihm wird die Schmach zuteilwerden die man heute anderen andichtet. #
      [1]
      Johannes 8
      http://www.wort-und-wissen.de/bibel/bibel.php?b=43&c=8&vr=elb
      [2]
      Matthäus 23
      http://www.wort-und-wissen.de/bibel/bibel.php?b=40&c=23&vr=elb
      [3]
      Denn, Brüder, ihr seid Nachahmer der Gemeinden Gottes geworden, die in Judäa sind in Christus Jesus, weil auch ihr dasselbe von den eigenen Landsleuten erlitten habt, wie auch sie von den Juden,
      die sowohl den Herrn Jesus als auch die Propheten getötet und uns verfolgt haben und Gott nicht gefallen und allen Menschen feindlich sind,
      indem sie - um ihr Sünden[mass] stets voll zu machen - uns wehren, zu den Nationen zu reden, damit die errettet werden; aber der Zorn ist endgültig über sie gekommen.
      http://www.wort-und-wissen.de/bibel/bibel.php?b=52&c=2&vr=elb

      [4]
      Jeremia 11:9
      Und der HERR sprach zu mir: Es hat sich eine Verschwörung gefunden unter den Männern von Juda und unter den Bewohnern von Jerusalem.
      http://www.wort-und-wissen.de/bibel/bibel.php?b=24&c=11&vr=elb

      [5]
      Titus 1:10-11
      Denn es gibt viele Aufsässige, hohle Schwätzer und Betrüger, besonders die aus der Beschneidung,
      denen man den Mund stopfen muss, die ganze Häuser umkehren, indem sie um schändlichen Gewinnes willen lehren, was sich nicht geziemt.
      http://www.wort-und-wissen.de/bibel/bibel.php?b=56c=12&vr=elb

      Löschen
    11. Danke, Christian, dass Sie Jorge hier deutlich widersprechen. Seine etwas naive Psychodiagnose ist eigentlich viel verletzender als meine Forderung, ihr antisemitisches Geschwätz auf einem christlichen Forum zu unterbinden ;-)

      Löschen
  4. Wieso sollte man Ihnen für die Verlinkung dieses riesen Lobs für die deutsche Gesellschaft, die anders als Polen oder Ungarn noch christliche Werte kennt, Fremdenfeindlichkeit vorwerfen?????

    AntwortenLöschen
  5. Vor allem sollte man sich mal klarmachen,
    dass unsere Regierung hier ganz großzügig Geld ausgibt,
    dass sie gar nicht hat, sondern sich leihen muss.
    Unsere aktuelle Staatsverschuldung,
    an der noch unsere Enkel abzahlen müssen -
    mit der Folge eingeschränkter Sozialleistungen:

    http://www.staatsschuldenuhr.de/

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================