Freitag, 6. Januar 2017

Lassen Sie bloß keinen "Schwarzen" bei den Hl. Drei Königen mitgehen!

Es wird eigentlich schon kritisch, wenn man "Heilige Drei Könige" sagt, denn das ist nicht gendergerecht. Das Minimum wäre "Heilige Drei KönigX" - als Zeichen, dass auch weiblich und wechselnden Geschlech-
tes mitgemeint ist! 

In Österreich (und sicher anderswo auch) wollen etliche Kinder (bzw. deren Eltern) nicht mehr, dass eine(r) der Sternsinger(X) schwarz geschminkt wird. Heute geht man nicht mehr als "Neger", und im Zweifelsfalle fällt einem dazu noch früh genug als Be-
gründung ein, die Farbe gehe ja so schlecht ab und könne Allergien auslösen.
Das ist offenbar eine Spezialität dieser Jahre, denn früher hat man schwarz gefärbt, und wenn man es richtig machte (z.B. vorher das Gesicht mit Vase-
line einreiben), dann ging das jahrhundertelang auch problemlos ab und hat keine allergiegeschädigten Massen siechend zurückgelassen.

Aber sei's drum, lassen wir den stark Pigmentierten eben weg. Und in zwei, drei Jahren wird man drauf kommen, dass die "Hl. Drei Könige" gar nicht mehr an die Häuser gehen sollten, weil die Süßigkeiten Allergien auslösen und weil das eingesammelte Geld die Gefahr heraufbeschwört, überfallen zu werden. 
So, hier können Sie sich wundern, amüsieren oder ärgern - je nach Gemütslage ---> HIER und HIER und HIER !

*) Bei uns im Ort geht man weiterhin nach alter Väter Sitte; das weiß
ich so genau, weil unsere Enkelkinder mitmachen...