Samstag, 28. Januar 2017

Medien: "Die Kirche muss weg!" - Die seltsame Aufforderung eines Rabbis an Papst Franziskus

Nicht zum ersten Mal fordert ein bekannter Rabbi aus New York Papst Franziskus öffent-
lich auf, dafür zu sorgen, dass die katholische Kirche auf dem Gelände des KZ Ausschwitz geschlossen wird.
Durch die Kirche werde mög-
licherweise bei Besuchern der Eindruck erweckt, hier seien massenhaft Katholiken ermordet worden und nicht Juden, behauptet Rabbi Avi Weiss. Durch das Kreuz und die Kirche werde dort die Ge-
schichte verzerrt... ---> HIER und HIER !

Ich wage jetzt mal die Prognose, dass Papst Franziskus dieser Aufforderung nicht nachkommen wird. Andererseits sieht man an diesem Beispiel wieder einmal, wie schwierig das ist mit den diversen Befindlichkeiten und Wahr-
nehmungen.

Kommentare:

  1. Vielleicht findet der Rabbi ja bei progressiven Katholiken ein offenes Ohr ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn es darum geht, gegen Juden Stimmung zu machen, sind unsere Tradis nie fern.

      Löschen
    2. Ach das ist ja interessant, Norbert:
      Sie behaupten also, die progressiven Katholiken
      sind in Wirklichkeit gut getarnte Juden?!

      Löschen
  2. Mit der gleichen Begründung könnte man
    dafür plädieren, dass in Deutschland sämtliche
    Moscheen verschwinden müssten,
    damit man nicht den Eindruck bekommt,
    hier handelte es sich um ein islamisches Land.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.