Samstag, 7. Januar 2017

Mist, da hat wohl jemand heimlich bei uns daheim gefilmt...!

Wir fangen den Tag lieber mal mit Humor an, das kann nie schaden. Als ich mit den Enkelkindern dieses Video schaute, meinten die lachend: "Opa, das ist ja fast wie manchmal bei uns...!"
- Ohne weiteren Kommentar ---> HIER !
Da ist den Herren ein Missgeschick passiert!
---> HIER !

Man muss nur im richtigen Moment auf den Auslöser drücken! ---> HIER !
... und zum guten Schluss:  Ein Lob auf Papst Benedikt XVI... 
---> Video HIER !

... Beim Schreiben dieses kleinen Artikels hatte ich "Hilfe" durch Kater "Tamino", der oft vor dem Monitor sitzt und die vielen Mausbewe-
gungen
(das Wort sagt ja alles!) verfolgt und ab und zu damit Fangen spielt... 

Kommentare:

  1. Wir haben auch Katzen.
    Der Zeichner im Trickfilm hat es wirklich ganz
    genau getroffen, diese lieben Schmusekatzen können
    auch unglaublich penetrant stören.
    Aber wir würden nie auf unsere Kätzchen verzichten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Katze wollte nur ein bißchen Aufmerksamkeit. Auf den Schoß nehmen, streicheln und gemütlich weiterschauen. Aber so eine Missachtung geht ja gar nicht! Da muss man sich so als Katze eben auf die lästige Art bemerkbar machen. Nur wenn sich dann das Handy rührt, das ist natürlich wichtig. Tja, so ist es halt. :D :D :D

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================