Sonntag, 29. Januar 2017

Streit um Malteser-Orden: Kirchenrechtler meint, das sei jetzt ein Fall für die UNO...

          Direktlink zu Predigt u. Tipps für den 4. Sonntag A ---> HIER KLICKEN !
:
Der Konflikt rund um den Malteserorden wird weiterhin am Kochen gehalten, wobei
- wie in solchen Fällen üblich - die Schuldzuweisungen sehr verschieden ausfallen.
Während es, wenn ich das richtig verstehe, für die Katho-
lische Nachrichtenagentur KNA ein klarer Fall zu sein scheint, dass der eigentliche Übeltäter und Strippenzieher mal wieder Kardinal Burke ist, verweisen andere auf bedenkliches Verhalten des Papstes; der Vatikan-Korrespondent Julius Müller-Meiningen wird einigermaßen deutlich, wenn er schreibt: "Wer offen gegen ihn zu rebellieren versucht – so lautet die Botschaft des Papstes an seine Widersacher - für den gelten auch an-
erkannte Grundsätze des friedlichen Zusammenlebens nicht mehr.
Im Fall des Malteserordens hebelte Franziskus das Völkerrecht aus.."

Und bei "kath.net" äußert sich der Kirchenrechtler Prof. Dr. Kurt Martens aus den USA, der schon Handlungsbedarf für die UNO sieht, wenn er formuliert: "Die Ernennung eines Päpstlichen Delegaten
für den Malteserorden ist eine ernsthafte Verletzung des Internationalen Rechts und führt de facto zu einer Annexion des Ordens. Es ist Zeit, dass die UNO einschreitet."

Zumindest eines ist klar: Katholisch zu sein, ist in diesen Zeiten alles andere als langweilig...

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !