Montag, 30. Januar 2017

"taz"-Interview: Der Berliner Erzbischof Dr. Heiner Koch ist gegen die Homo-Ehe!

So sollte es sein: Man spricht miteinander! - Die bekannt linksorientierte Berliner "taz" bat den Berliner Erzbischof zum Interview, und der sagte prompt zu. Und so entstand ein längeres, interessantes Gespräch, das man derzeit auch online nachlesen kann.
Auf seine Funktion als "Familienbischof" der Deutschen Bischofskonferenz ange-
sprochen, ließ Erzbischof Heiner Koch sich nicht aufs Glatteis locken, als man ihn fragte, ob es nicht auch Familie sei, wenn zwei ho-
mosexuelle Erwachsene "in Liebe ein Kind erziehen" wollten. 

Nein, erklärte der Bischof, da muss man schon sauber differenzieren, "Ehe" ist etwas anderes als der pauschale Begriff "Familie"
Und um sich nicht vor einer klaren Aussage zu drücken, fügte er hinzu: "Ich glaube, für ein Kind ist es das Beste, wenn es mit Vater und Mutter groß wird". - Es sei nicht seine Aufgabe, Richter zu sein über die Sexualität von Menschen, aber er sage auch, dass die Kirche den Menschen mit seiner Sexualität ganzheitlich sehe...  ---> HIER !