Montag, 23. Januar 2017

Waren es rohe oder gekochte Eier? - Mal wieder Lückenpresse über ein Attentat auf Katholiken!

Kinder im Alter von ca. 12 Jahren haben böse Sprüche gegen Katholiken losgelassen und die Kirchgänger mit Eiern beworfen, wie diverse Medien über einen Vorfall in Schottland berichten.
Das muss vom aufmerksamen Blogger jedoch augenzwinkernd beanstandet werden:
Waren es rohe oder ge-
kochte Eier?
- Das ist in der Wirkung durchaus ein Unterschied...!

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !
Hoffen wir also, dass die Polizei nicht nur die Täter ermittelt, sondern auch Neues zu den Tatwaffen beitragen kann!

Kommentare:

  1. Apropos Lückenpresse:
    Der Kreuzknappe hatte mit seinem Bericht am Samstag
    über "correctiv" einen guten Riecher, wird bei uns
    Kollegen gerne gelesen.
    Mittlerweile hat sogar die linke "taz" (!)
    Stellung gegen die geplanten Säuberungsaktionen
    für "Facebook" bezogen:

    http://kreuzknappe.blogspot.de/2017/01/ach-du-meine-gute-wenn-ausgerechnet.html

    ... und heute dann die "taz"
    https://taz.de/Journalisten-und-Internetkonzerne/!5373585/

    AntwortenLöschen
  2. Ordinariatsgeschädigter23. Januar 2017 um 16:03

    Ich krieg mich nicht mehr ein!
    Was für ein Drama macht das vom Kreuzknappen
    GELB VERLINKTE "katholisch.de" daraus:
    Die Jugendlichen hätten die Katholiken "auf be-
    sonders üble Weise attackiert"...
    Du meine Güte!
    Macht man jetzt gleich einen Fall von Christen-
    verfolgung daraus?
    Liebe Leute, hängt das bitte ein wenig tiefer
    und entspannt euch. Oder wollt ihr zu den von
    Papst Franziskus so bezeichneten Journalisten ge-
    hören, die "Kotfresser" sind...?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst sicher sein, dass dieser Vorfall von der ominösen "Beobachtungsstelle" in Wien als Christenverfolgung eingestuft und in ihren jährlichen "Bericht" als solche erwähnt wird .

      Löschen
  3. Frage an den KREUZKNAPPEN:
    Könnten Sie vielleicht rauskriegen,
    ob es sich bei den Wurfgeschossen um Eier von
    glücklichen freilaufenden Hühnern gehandelt hat
    oder um böse Eier aus Legebatterien?
    Das macht schließlich bei der Beurteilung der
    Schwere der Tat einen großen Unterschied.
    Ebenfalls ausnahmsweise augenzwinkernd...

    AntwortenLöschen
  4. Schnappatmung bei katholisch.de
    Was würden wohl die Christen im Nahen Osten
    dazu sagen, die ständig drangsaliert und
    schickaniert werden, und was die Katholiken
    z.B. in Nordkorea, die schon beim Besitz einer
    Bibel ins Arbeitslager kommen?!

    AntwortenLöschen
  5. Es waren rohe Eier … siehe unten stehenden Link.

    Große Frage:
    Würde der Kreuzknappe genauso „augenzwinkernd“ reagieren,
    wenn die Eierwerfer und Schmäher muslimische Jugendliche gewesen wären?
    Was ja hier offenkundig nicht der Fall war,
    sondern einen protestantisch-calvinistischen Hintergrund hatte,
    wie schon im Juli 2016 die antikatholischen Gesänge junger Leute in Broxburn
    oder im Mai 2015 die extensive Graffiti-Sprayaktion gegen eine katholische Pfarrei in Livingston.

    Der Pfarrer der jetzt betroffene Gemeinde nennt es äußerst schlimm,
    dass auch heute noch in Schottland Jugendliche
    zu derartigen Tätlichkeiten angestachelt werden.

    http://www.catholicnewsagency.com/news/eggs-and-anti-catholicism-hurled-at-churchgoers-in-scotland-83764/


    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================