Freitag, 24. Februar 2017

Hilfe, Trump-Berater Bannon will angeblich den Staat zerstören...!

Wir sind hier eher im entspannten Karnevalsmodus mit saisonal bedingt erheb-
lichem Berliner-Verzehr, mit schönen Spaziergängen und abendlichem Pflichtprogramm "Sitzungen gucken". 

Da fällt es schon sehr schwer, dem Wunsch vieler Leser ent-
sprechend, etwas zu Trump zu schreiben. Aber aktuell ist ja wieder in einigen Medien der Alarm in Richtung Trump ausgelöst worden: Sein Chef-
berater Bannon will nämlich den Staat zerstören.
Verzeihung, aber das klingt ziemlich unklug, und möglicherweise liegt das auch ein klein wenig daran, dass man ihn ein klitzekleines bisschen miss-
verstehen will (man beachte dort die vielen Leserzuschriften) . ---> HIER !

Ergänzend biete ich als Lektüre dann noch das an... ---> HIER !
So, und jetzt geht's erst mal raus an die frische Luft.

Kommentare:

  1. Mr. Bannon will keineswegs nur "angeblich" den Staat zerstören, sondern er hat das bereits im letzten Jahr in einem Interview mit diesen Worte explizit angekündigt: "Ich liebe Darth Vader und Satan. Den Staat zerstören, vernichten, eliminieren."

    Jeder, der Trump wählte und ihn jetzt täglich bejubelt, wie unsere Tradis, wußte und weiß, wiel Trumps "Hirn", nach dem Trump seine Politik ausrichtet, denkt.

    Es ist bemerkenswert, dass die Tradis jemand toll finden, dessen Alter Ego von Darth Vader und Satan fasziniert ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Aussage über Steve Bannon
      können Sie ja sicherlich mit Dutzenden von
      Quellenlinks belegen, Allerwerteste!
      Wenn ich da mal hilfreich
      sein darf:

      http://mashable.com/2016/11/18/bannon-darth-vader/

      Löschen
    2. Bitteschön, allerwertester Herr Becher:

      www.handelsblatt.com/politik/international/us-wahl-2016/trumps-chefstratege-bannon-dick-cheney-darth-vader-satan-das-ist-macht/14866136.html

      Nur ein unter zahlreichen, leicht auffindbaren Belegen. Das "Handelsblatt" übrigens ist eine eher rechtskonservative Adresse, nur zu Ihrer Beruhigung.

      Löschen
    3. Antonia, was sollen
      diese Spielchen?
      Im verlinkten Artikel im "Handelsblatt"
      wird Ihre Behauptung überhaupt nicht bestätigt!

      Löschen
    4. @Becher:
      Können Sie nicht mehr lesen???

      Oder haben Sie statt des "Handelsblatt" versehentlich die "Prawda" konsultiert? Dass dort Bannon ganz anders wiedergegeben wird, glaube ich sofort.

      Löschen
    5. „Lenin wollte den Staat zerstören, und das ist auch mein Ziel. Ich will, dass alles zusammenbricht, und ich will das heutige Establishment zerstören“, soll Bannon auf einer Party im Jahr 2014 gesagt haben, damals half er noch, die Tea-Party-Bewegung zu organisieren. Wie ernst diese Aussage gemeint war, weiß man nicht.

      https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article159501658/Lenin-wollte-den-Staat-zerstoeren-und-das-ist-auch-mein-Ziel.html

      Löschen
  2. Dem Kreuzknappen dürfte es mit diesem Artikel
    - so wie mit vielen anderen - auch mal wieder
    gelingen, die linksgrünen Schnappatmer unter
    den Lesern zur Weißglut zu treiben.
    In der Tat ist aus dem GRÜNEN Link klar ersichtlich,
    dass er das nicht so gemeint hat, wie das viele
    deutsche Medien (siehe GELBER Link) wieder mal
    in reflexartiger Bösartigkeit unterstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann nehmen Sie, werte Frau Netzfischerin, bitte klar Stellung zu dieser epressis verbis gemachten Aussage von Steven Bannon, die Sie bei allen möglichen seriösen Medien im Netz fischen können:

      „Finsternis ist gut. Dick Cheney. Darth Vader. Satan. Das ist Macht. Ich will den Staat zerstören“.

      Was will er da, wie Sie schreiben, "nicht so gemeint" haben???

      Löschen
    2. Tipp an Balthasar:
      „Finsternis ist gut. Dick Cheney. Darth Vader. Satan. Das ist Macht. Ich will den Staat zerstören“

      Wenn man das so - mit Redezeichen, weil es ja
      angeblich wörtlich so gesagt worden sein soll-
      bei "google" eingibt,
      wird angezeigt: "KEINE ERGEBNISSE"

      Löschen
    3. Die Anti-Trump-Linke scheint mittlerweile
      neurotische Züge anzunehmen.

      Löschen
    4. "Anti-Trump-Linke" - sehr lustig. So langsam kann man fragen, ob nicht Trum und sein Superhirn und Politikmacher Brannon linker sind als alle "linksgrünen Gutmenschen".

      Beispiel gefällig? Heute zitiert die (bekanntermaßen linksgrüne :-) FAZ Mr. Brannon aus einem Interview, das er letztes Jahr gab:
      "Ich bin Leninist. Lenin wollte den Staat zerstören, das ist auch mein Ziel. Ich will, das alles zusammenbricht, ich will das heutige Establishment zerstören."

      Klar, jetzt werden die Rechtskatholiken uns weis machen, das diese Worte niiie von Brannon gesagt wurden, sondern eine "Fake News"-Erfindung der FAZ sind, die wiederum in Händen reicher Frankfurter Juden ist...

      Fakt ist: die Tradis finden einen erklärten Leninisten gut! Verrückte Zeiten.

      Löschen
    5. „Lenin wollte den Staat zerstören, und das ist auch mein Ziel. Ich will, dass alles zusammenbricht, und ich will das heutige Establishment zerstören“, soll Bannon auf einer Party im Jahr 2014 gesagt haben, damals half er noch, die Tea-Party-Bewegung zu organisieren. Wie ernst diese Aussage gemeint war, weiß man nicht.

      https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article159501658/Lenin-wollte-den-Staat-zerstoeren-und-das-ist-auch-mein-Ziel.html

      Löschen
    6. Herr Schorsch4711, (24.02., 19:09 Uhr)

      Bannon HAT das gesagt.

      Googeln Sie einfach mal nach dem Original-Zitat (englisch),
      und siehe da: Es stimmt,
      Bannon hat dem „Hollywood Reporter“ gesagt.

      "Darkness is good. Dick Cheney. Darth Vader. Satan. That's power. It only helps us when they get it wrong. When they're blind to who we are and what we're doing."

      http://www.hollywoodreporter.com/news/steve-bannon-trump-tower-interview-trumps-strategist-plots-new-political-movement-948747

      http://www.christianpost.com/news/steve-bannon-darkness-is-good-171654/

      Bannon – eine unheimliche Gestalt …
      Als Einflüsterer eines der mächtigsten Männer der Welt …
      Grusel …

      Löschen
    7. Ergänzend noch zu meiner Antwort an Schorsch4711

      Die Aussage, dass er (wie Lenin) den Staat zerstören will,
      hat Bannon zwar ebenfalls gemacht,
      allerdings in einem anderen Interview als dem von mir oben verlinkten,
      nämlich ggü. „The Daily Beast“:

      Zitat Bannon:

      “Lenin wanted to destroy the state, and that’s my goal too. I want to bring everything crashing down, and destroy all of today’s establishment.”

      „Lenin wollte den Staat zerstören, und das ist auch mein Ziel. Ich will alles zum Einsturz bringen und das gesamte heutige Establishment zerstören.“

      http://www.thedailybeast.com/articles/2016/08/22/steve-bannon-trump-s-top-guy-told-me-he-was-a-leninist.html

      Löschen
  3. Leider bekommen wir hier in Deutschland
    von unseren Qualitätsmedien noch nicht einmal
    den Originallink geliefert.
    Insofern kann man jetzt munter spekulieren,
    wobei mir der gesunde Menschenverstand sagt, dass es
    in der Tat einen Trend gibt, auch in Deutschland,
    dass die staatliche Bürokratie sich zum Monster
    entwickelt.
    Wir haben es selbst erlebt - für ein kleines Garten-
    häuschen mussten wir allen Ernstes einen Bauantrag
    stellen, trotz schriftlicher Vorlage der Unterschriften
    der Nachbarn. Zeit und Kosten enorm, Erfolg mäßig.
    Oder ist ein Gartenhäuschen mit Baugenehmigung stabiler
    als eines ohne?

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.