Montag, 20. Februar 2017

Im Karneval aber bitte nicht als Mohammed verkleiden!

Ich gestehe es mal wieder: Als Rheinländer liegt auch unserer Familie der Karneval in den Genen. Manche Leser werden jetzt den Kopf schütteln, wenn ich verrate, dass ich in der letz-
ten Woche fünf Karnevalssit-
zungen am Fernseher halbwegs mitverfolgt habe. Sorry, aber das geht einfach nicht anders!
Ein wenig skeptisch stehe ich allerdings dem saisonal begrenzten Humor gegenüber, nach dem Motto: Los, Leute, heute wollen wir lustig sein, heute dürft ihr lachen!
Das ist typisch deutscher Bürokraten-Humor, der den Rasen nicht betritt, weil da ein Verbotsschild steht. Wenn es um die Karnevalsorganisation geht, da hört für viele Profis der Spaß aber auf.

Der Islam gehört zu Deutschland. Das bekommen wir täglich medial vermittelt. Seltsam nur, dass die Kostüm-Verkäufer und -verleiher offenbar bei Mohammed-Kostümen seit ein paar Jahren eine auffallende Zurück-
haltung feststellen... 
In diesem Sinne: Helau und alaaf!

... aber bloß nicht als Mohammed... ---> HIER !

1 Kommentar:

  1. Tja, bei so einer Bombe auf dem Kopf würden nicht nur die Mohammedaner sondern auch die Sheriffs nervös...

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================