Mittwoch, 22. Februar 2017

Jetzt ist Karneval, jetzt müssen Sie aber auch saisonbedingt lachen...!

Was den Humor angeht, da versteht man
in Deutschland keinen Spaß. Hier herrscht nämlich auch für die Heiterkeit eine strenge Ordnung. In dieser Woche darf wieder ge-
schunkelt und gelacht werden. Saisonal darf man also gemäß der karnevalistischen Ord-
nung fröhlich sein.
Der planmäßig verordnete Frohsinn ist
nicht nur in Deutschland fest in der Hand von Managern des Humors. Da wird minu-
tiös um Auftritte gefeilscht, da gibt es Planungsausschüsse, Formulare, Abrech-
nungen für's Finanzamt... - Wäre doch gelacht, wenn wir den deutschen Karneval nicht in den Griff bekämen!
Die Christen sind dabei in mehrere Konfessionen gespalten.
Da gibt es die Fundamentalisten, die mit entsprechend hängendem Mund-
winkel die Frage stellen, ob es denn wirklich angebracht ist, als Christ zu lachen. Schließlich habe Jesus in der Bibel nirgendwo einen Witz erzählt... -- Außerdem gibt es die Fraktion der gemäßigten Karnevalisten, der ich
mich auch zugehörig fühle, die wissen, dass ein Ereignis wie die Hochzeit zu Kana, wo offensichtlich der Wein derartig in Strömen geflossen ist, dass Jesu logistische Nachhilfe erforderlich wurde, nun wirklich kein Beerdi-
gungskaffee war (und selbst da werden oft lustige Histörchen erzählt)...
Und schließlich gibt es noch die kleine Fraktion der christlichen Profi-Karnevalisten, die sich im saisonalen Humor wacker schlagen, und dane-
ben natürlich die leidgeprüften Pfarrer, die einer alljährlichen Pflicht folgend, am Karnevalssonntag ein paar Sätze verpredigen, die sie für
Reime halten.


Dürfen wir Christen nun fröhlich sein oder nicht?
Lassen wir doch einfach die Bibel sprechen: "Ein fröhliches Herz tut dem Leib wohl, ein bedrücktes Gemüt lässt die Glieder verdorren." (Sprüche 17,22) - Wie man sieht, wusste schon das Alte Testament sehr gut, was psychosomatische Krankheiten sind und wie man sie besiegen kann...

Wir Christen haben das ganze Jahr über gut lachen.                    Freude und Humor umfassen bei uns auch eine Gelassenheit in Bezug auf die Dinge dieser Welt und auf so manche Attentate, die das Schicksal für unsereinen vorbereitet hat. Als Christen wissen wir uns in den Händen
des gütigen Gottes geborgen und haben als Erlöste allen Grund zu großer Freude.
Und wenn man mal ausnahmsweise nichts zum Lachen finden sollte,
dann kann man einfach mal in den Spiegel schauen - da gibt's vielleicht genug Anlass zur der Feststellung, dass Gott offenbar eine Riesenportion Humor hat...

Kommentare:

  1. Diese verbissen ernsten Christen, wie man sie oft
    auch bei sogenannten Bibeltreuen antrifft, machen
    mir Angst. Allein die absurde Frage, ob Jesus gelacht
    hat...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lästermaul Jürgen Becker: :-)

      „Ich bin so froh, dass ich nicht evangelisch bin“

      https://www.youtube.com/watch?v=EGFEqvAL3Kc

      „Kein Weihrauch, keine Witze, keine Heiligen in Stein, immer alles ernst gemeint, das passt nicht an den Rhein,
      fünfundneunzig Thesen, die sin uns viel zu viel, wir brauchen hundert Tresen und nen Tisch fürs Kartenspiel.
      … Müßiggang und Karneval, das ist für die Katz, wer auf Erden viel verdient, hat bei Gott de besten Platz.
      Ich bin so froh, dass ich nicht evangelisch bin, die haben doch nichts anderes als arbeiten im Sinn.
      Als Katholik da kannste pfuschen, dat eine is jewiss, am Samstag gehste beichten und fott is der janze Driss.“

      Zum Volltext (dort bei Antwort 3):

      http://www.gutefrage.net/frage/songtext-gesucht-comedy#answers

      In dem Sinne: Alaaf etc.! :-)

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================