Mittwoch, 22. Februar 2017

Kardinal Zen: Die vier Kardinäle der "dubia"-Anfrage haben ein Recht, vom Papst Antwort zu bekommen!

Dass es mit der leidigen Diskussion um "Amoris Laetitia" immer so weiter geht, ist absehbar. Das Papst-Dokument wird auch 2017 noch für viel Verdruss sorgen, ist zu befürchten. Jetzt hat Kardinal Zen die Anfrage der vier Kar-
dinäle an Papst Franziskus verteidigt und geäußert, es sei "deren Recht, dass sie darauf eine Antwort bekommen..." ---> HIER !
Die heutigen Fundsachen werden fortgesetzt mit einer anschaulichen Wahlwerbung... ---> HIER !
Ein bekannter amerikanischer Bischof hat dazu aufgerufen, die Politik von Donald Trump zu "stören"... ---> HIER !

110. Geburtstag: Die älteste Ordensfrau der Welt... ---> HIER !
Diese Politikerin weigert sich, Kopftuch zu tragen ---> HIER !
... und zum Schluss:  "Radio Vatikan" sucht noch neue Leser für seinen kostenlosen Newsletter, der täglich gegen Abend erscheint
(ich bekomme ihn auch)... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Der Disput über "Amoris Laetitia" wird so lange
    weitergehen, bis Papst Franziskus seinen Rücktritt
    verkündet hat oder endlich für Klarheit sorgt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Disput wird so lange weitergehen, wie die Gegner noch einen Löffel halten können. Also etwa noch 10 Jahre. Wenn der Letzte (ich nehme an: Burke) den Löffel abgegeben hat, ist Ende.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.