Sonntag, 12. Februar 2017

Katholische "FAKE-NEWS": Kardinal Müller heute als Glaubenspräfekt zurückgetreten?

Der Sonntag ist immer ein guter Tag für diverse Gerüchte, das praktizieren auch Medien wie der "SPIEGEL" gerne so, denn sonntags ist katholischerseits kaum jemand für eine Stellungnahme oder ein Dementi zu erreichen. 
Dass es in der katholischen Internet-
szene auch immer wieder diverse "Fake-News" gibt, dürfte kaum über-
raschen. 

Heute im Angebot: "Gerüchte im Vatikan überschlagen sich", denn Kardinal Müller soll "sein Präfekten-
amt zu Verfügung gestellt haben"
... ---> HIER !

Dass es hinter und vor den Kulissen diverse Erdbeben im Vatikan und anderswo gibt, wenn jemand wie Müller z.B. in einem Interview zu "Amoris Laetitia" Stellung bezieht, ist ebenso klar wie die Intrigen gegen Papst Franziskus, siehe die anonyme Plakataktion.
Ich schätze mal, morgen haben sich die Schreckensmeldungen (für Links-
katholiken eher Jubelmeldungen) in Luft aufgelöst...