Sonntag, 12. Februar 2017

Katholische "FAKE-NEWS": Kardinal Müller heute als Glaubenspräfekt zurückgetreten?

Der Sonntag ist immer ein guter Tag für diverse Gerüchte, das praktizieren auch Medien wie der "SPIEGEL" gerne so, denn sonntags ist katholischerseits kaum jemand für eine Stellungnahme oder ein Dementi zu erreichen. 
Dass es in der katholischen Internet-
szene auch immer wieder diverse "Fake-News" gibt, dürfte kaum über-
raschen. 

Heute im Angebot: "Gerüchte im Vatikan überschlagen sich", denn Kardinal Müller soll "sein Präfekten-
amt zu Verfügung gestellt haben"
... ---> HIER !

Dass es hinter und vor den Kulissen diverse Erdbeben im Vatikan und anderswo gibt, wenn jemand wie Müller z.B. in einem Interview zu "Amoris Laetitia" Stellung bezieht, ist ebenso klar wie die Intrigen gegen Papst Franziskus, siehe die anonyme Plakataktion.
Ich schätze mal, morgen haben sich die Schreckensmeldungen (für Links-
katholiken eher Jubelmeldungen) in Luft aufgelöst...

Kommentare:

  1. Gerade das Internet ist ein Tummelplatz
    auch für Wichtigtuer, die sich mit einer "Nachricht"
    ins Rampenlicht schreiben wollen.
    Verhindern kann man sowas wohl kaum, allerdings gilt:
    Vor Nutzung des Internets immer erst das Gehirn
    einschalten!

    AntwortenLöschen
  2. Wenn dem so wäre wie dort angedeutet,
    dann darf man sicher sein, dass dies in Rom
    schon längst von allen Dächern gezwitschert würde.
    Mal wieder dummes Zeug,
    aber gut, dass der Kreuzknappe sowas aufzeigt!

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schockierend,
    was sich da für ein Sumpf auftut
    von böswilligen Panikmachern und Gerüchte-
    ausstreuern. Ob die im Religionsunterricht
    gefehlt haben, als es um die 10 Gebote ging,
    um das 8. Gebot "Du sollst nicht lügen" ???

    http://www.k-l-j.de/078_achtes_gebot.htm

    AntwortenLöschen
  4. Ich halte es durchaus für nicht unwahrscheinlich, dass GeLuMü zurücktritt (bzw. ...treten muss). Für außerordentlich unwahrscheinlich halte ich es allerdings, dass ausgerechnet "Don" Retos Sch***dreck.TV die ersten sind, die das mitgekriegt hätten haben sollen. Von Daher: Fake News, was sonst.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================