Samstag, 25. Februar 2017

Rechte Deppen und "ganz normale Arschlöcher" im Mainzer Karneval...

Irgendein Blogger schrieb angesichts bestimmter Karnevalssendungen offenbar genervt, er sei bisher der Meinung gewesen,
die Narren hätten die Aufgabe, den Re-
gierenden den Spiegel vorzuhalten - doch stattdessen würden sie ihnen in den Hintern kriechen.
Naja, das sehe ich zugegebenermaßen etwas lockerer. Das wäre ja mal ein Thema für eine Doktorarbeit, wie weit der politische Karneval eher auf Seiten der Regierenden oder eher auf Seiten der Opposition steht.
Aber Karneval war immer auch schon grob
und manchmal auch verletzend. Es sind ja
auch nicht alle Redner derart drauf, dass sie Mitbürger  - wie gestern in
der Mainzer Fernsehsendung geschehen - als Deppen und "ganz normale Arschlöcher" bezeichnen, womit man sich Beifall sichern kann. Andere bevorzugen dezentere Töne, aber sei's drum...

Andererseits ist's dann aber auch bemerkenswert, wenn ein Redner aus der anderen politischen Ecke auftritt und man ihm dann Vorhaltungen in den Medien macht, er sei doch AfD-Mitglied und habe bei Facebook auf Hetzer verlinkt. - Das wäre auch mal ein interessantes Projekt, die Berufe, Face-
book-Äußerungen und Parteimitgliedschaften aller Promi-Karnevalisten aufzudecken...

Man schaue das kurze Video ---> HIER und den Artikel ---> HIER !

Kommentare:

  1. Der Mainzer Sitzungspräsident Andreas Schmitt
    ist z.B. Vorstandsmitglied in der SPD in Mainz...

    AntwortenLöschen
  2. Das schaukelt sich leider immer mehr hoch:
    Manche Karnevalisten werden ausfallend gegenüber
    Leuten, die politisch anders ticken.
    Das regt dann einige Wirrköpfe in ihrer Empörung
    dazu an, denen böse Briefe zu schreiben.
    Das wiederum sehen die Redner wiederum als Beweis,
    dass die Rechten zu mächtig sind, und so werden
    sie immer ordinärer in ihren Ausdrücken, und das
    wiederum... usw.... usw.

    AntwortenLöschen
  3. Die Määnzer Fassenacht, und noch schlimmer der Kölsche Karneval, sind doch schon seit langem eine linksgrün angepasste Veranstaltung. Wer da noch mitmacht, ist selber schuld.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.