Donnerstag, 16. Februar 2017

Vermeintlicher Tradi-Aufreger: Wurde Kardinal Burke vom Papst nach Guam verbannt?

Manche Leute regen sich über jeden Furz auf. Derzeit gibt es mal wieder wildeste Spekulationen über Kar-
dinal Burke
, der in Begleitung weiterer Kommissionsmitglieder
im Auftrage des Vatikans eine Unter-
suchung zum Thema Missbrauch leitet - und zwar im über 12.000 Kilometer von Rom entfernten Guam ( ---> HIER !).
Der dortige Erzbischof Anthony Apuron wurde im Sommer 2016 von Papst Franziskus wegen homo-
sexueller Missbrauchsvorwürfe abgesetzt; nun wird sich Kardinal Burke als Vorsitzender Kirchenrichter ein gründliches Bild von der Lage machen und dazu auch mit einem Opfer des Beschuldigten sprechen. 

Klar, dass jetzt Gerüchte die Runde machen, Burke sei von Papst Fran-
ziskus dorthin "entsorgt" worden. Dem entsprechen aber die Pressemel-
dungen nicht, denn wie z.B. die "Guam Daily Post" schreibt, ist Kardinal Burke dort für einen kurzen Zeitraum und ausdrücklich im Auftrage von Glaubenspräfekt Kardinal Müller eingesetzt.

Ich schlage also vor, nicht aus jeder katholischen Mücke gleich wieder einen Franziskus-Elefanten zu basteln...  -- Man lese ---> HIER !