Montag, 27. Februar 2017

Was für eine originelle Umschreibung der Not! - In Deutschland herrscht "Kaufkraftarmut"...!

Ich soll ja nicht "hetzen",
also mit dem Finger auf offensichtliche Missstände zeigen. Das werde ich sicher auf Dauer nicht durchhalten, aber ich probiere es gerade mal, indem ich ohne jeden Kommentar auf einen Artikel hinweise, der die Not vieler Menschen in manchen Städten West-
deutschlands mit "Kaufkraftarmut" recht originell umschreibt...  

Man lese also ---> HIER !

Kommentare:

  1. Da offenbart sich einmal wieder die Heuchelei unserer Rechtskatholiken: Wenn man damit subtil Hetze gegen Flüchtlinge betreiben kann, nach der Melodie: denen wird alles hinterhergeworfen, und unsere Deutschen leiden immer mehr Not!, dann stimmt man gerne sozialkritische Töne an, wie sie ebenso Sarah Wagenknecht loslässt.

    Wenn aber ein Herr Schulz sich für mehr soziale Gerechtigkeit stark macht, wird sofort gegen diesen losgezogen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Magdalene,
      Herr Schulz scheint sich ganz besonders
      für die soziale Gerechtigkeit bei engen Mit-
      arbeitern eingesetzt zu haben...

      https://www.tagesschau.de/inland/schulz-mitarbeiter-101.html

      Löschen
    2. Jedenfalls will er Schröders "Agenda" teilweise revidieren. Das sollte die Tradis, die seit zwei Jahren entdeckt haben, wie viele Deutsche dank Hartz IV in Not und Elend vegetieren müssen, entzücken.

      (Oder sollte es etwa so sein, dass das soziale Elend der Deutschen die Tradis gar nicht interessiert, sondern es darum ging, dieses gegen die pöhsen Flüchtlinge zu instrumentalisieren... :-)

      Löschen
  2. Ich bin sicher, allein die Verlinkung
    wird genügen, um die Linksgrünen wieder mal gegen
    den Kreuzknappen in Wallung zu bringen,
    und es würde mich nicht wundern, wenn schon wieder
    an Morddrohungen gebastelt wird, anonym versteht sich,
    denn solche Leute sind nicht nur dumm, sondern sie
    sind auch feige.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie ist es den zahlreichen "Rosenkranz-Gebetssturm"-Initiativen um baldige biologische Endlösung der Papstfrage aus Hardcore-Tradi-Kreisen, werter Studiosus?

      Nein, die gibt es natürlich gaar nicht, alles nur Fake News der linken Lügenpresse... :-)

      Löschen
    2. Da bin ich jetzt aber mal so richtig
      gespannt auf die vielen Quellen-Belege,
      die Birgitta uns selbstverständlich liefern
      wird.

      Löschen
    3. @Studiosus:
      Einfach mal öfters "katholisches.info" lesen. Oder die englischsprachigen Hardcore-Tradi-Blogs. Da wimmelt es von solchen Gebetsaufrufen...

      Löschen
    4. Birgitta,
      Ihre ideologischen Nebelkerzen funktionieren
      hier nicht, denn hier lesen aufmerksame Katho-
      liken.
      Erst schrieben Sie von Gebets-Initiativen gegen
      Papst Franziskus, für die Sie jeden Beweis schul-
      dig geblieben sind,
      und jetzt "wimmelt" es schon von solchen Aufrufen,
      ohne dass Sie auch nur ein halbes Dutzend nennen
      könnten.
      Dass es irgendwo ein paar Bekloppte geben kann,
      die sowas wünschen, kann schon sein, denn wie man
      immer wieder sieht, gibt es solche Leute bei
      den Linkskatholiken auch.

      Löschen
  3. Wen wundert es,
    dass das Problem hauptsächlich im SPD-Land
    Nordrhein-Westfalen auftritt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Leser Sebastian nimmt Partei für die CDU!
      Sehr schön, und bitte weiter so!

      Löschen
  4. Dagegen gibt es doch ein probates Mittel: Man raube einfach denjenigen, die ihre Kaufkraft zu Gunsten ihrer Altersvorsorge nicht voll ausschöpfen, die Ersparnisse und gebe sie den Faulenzern als Kaufkraftausgleich.

    Dann freut sich das Sozialistenherz und alle sind am Ende wieder gleich (arm).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, das Kaufkraftproblem liegt nur darin, dass es so viele gibt, die Altersvorsorge betreiben. Wer sich weder Altersvorsorge noch anständige Einkäufe leisten kann, ist ein Faulenzer und Sozialschmarotzer.

      Schön, dass die Tradis jetzt wieder ihr wahres Gesicht zeigen, das sie zu Zeiten des "Flüchtlingsstroms" zu verbergen wußten, und eien auf mitleidig mit den armen sozial benachteiligten Einheimischen gemacht haben.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================