Samstag, 25. Februar 2017

Zeitung schreibt: "Kind im Kirchen-Asyl missbraucht"

                         Direktlink zur Predigt für den 8. Sonntag A ---> HIER !
:
Solche Nachrichten ver-
breiten sich eher weniger in
den Mainstream-Medien, dafür aber rasend schnell im Internet. Kein Wunder, denn sowas dient allzu gerne als Bestätigung für diejenigen, die es immer schon gewusst haben.
Dass es ausgerechnet im Kir-
chenasyl passiert sein soll, macht den schlimmen Vorfall nicht gerade besser, denn der vermutliche Täter war in einem Zimmer im Pfarrhaus untergebracht. Und es steht übrigens Aussage gegen Aussage, wobei die Staatsanwaltschaft sich sicher zu sein scheint, dass es wirklich so war...  ---> HIER !
Wenn es denn stimmt - so begründet das meiner bescheidenen Meinung nach keinerlei pauschalen Verdacht gegen "die" Flüchtlinge. Jeder Kindes-
missbrauch ist schrecklich, egal ob von einem Priester, einem Freund der Familie oder von einem Flüchtling verübt!

Kommentare:

  1. Unsere Qualitätspresse ist hinreichend damit beschäftigt, uns mit pädagogisch wertvollen Beiträgen über die Vorteile des Zuzugs von kulturfremden Menschen aufzuklären, so daß für solche Nebensächlichkeiten kein Platz bleibt.

    AntwortenLöschen
  2. Bei den führenden Medien sind
    alle Redakteure zeitgleich im Urlaub.
    Das Schweigen im Blätterwald...
    Wenn ein Rechter irgendwo ein Hakenkreuz an eine
    Wand gekritzelt hätte, gäbe es jetzt Schlagzeilen
    ohne Ende...

    https://www.google.de/?gfe_rd=cr&ei=nD6xWNf2Hqji8AfR3qWwDQ#q=missbrauch+sch%C3%B6nhausen+kirchenasyl&tbs=qdr:w&*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bekennender Dunkelkatholik25. Februar 2017 um 18:51

      Dann muss man eben bei den wahrheitsgetreuen Medien schauen, die nicht Mainstream sind. Der prominente Wiener katholisch-konservative Blogger "Le Penseur" hat jetzt eine regelmässige Kolumne eingerichtet "Unseren täglichen Einzelfall gib uns heute", wo er Tag für Tag abscheuliche Verbrechen von Musel-"Flüchtlingen" aufdeckt, die die Mainstream-Presse natürlich stets als "Einzelfälle" deklariert, die "gar nichts mit dem Islam zu tun" haben...

      http://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2017/02/unseren-taglichen-einzelfall-gib-uns_25.html

      Löschen
  3. Ja,ja, der Kreuzknappe
    mal wieder im Chor der großen Verharmloser.
    Es ist ein Jammer, was aus diesem katholischen Blog
    geworden ist.
    Die Frage ist nur, WARUM der Knappe derart umge-
    schwenkt ist. Es gab ja mal Hinweise, dass er bedroht
    wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wurde kürzlich bereits darauf verwiesen: es könnte eine Wirkung der Medikamente sein, die der Knappe, wie er schon oft gesagt hat, gegen chronische Schmerzen einnehmen muss. Er sollte es Mal mit Naturheilkunde versuchen. Das benebelt nicht den Verstand und mutiert nicht nach linksgrün.

      Löschen
  4. Ich finde einige Leseräußerungen der letzten Zeit
    über den Gesundheitszustand des "KREUZKNAPPEN"
    einfach nur ekelerregend.
    Es ist bewundernswert, was dieser Mann trotz körper-
    licher Einschränkungen täglich leistet.
    Was benebelten Verstand betrifft, denke ich da
    eher an andere...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bravo, Sie sprechen mir aus der Seele.
      Wir sind dem Kreuzknappen zu Dank verpflichtet,
      insbesondere wegen der guten Predigten.
      Ich bete für ihn.

      Löschen
    2. Ich finde es ziemlich souverän wie der Kreuzknappe mit unterirdischer Kritik umgeht. Er schaltet sie frei!

      Löschen
    3. Statt weinerlicher Kritik an echten Tradis sollten Sie lieber darüber nachdenken, warum der Kreuzknappe, der Mal als Tradi angetreten war, inzwischen einen weichgespulte Mainstream- Blog macht, wo katholisch-konservative Botschaften vermieden werden. Traurig.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================