Montag, 13. März 2017

Am 13. März 2013 - Der neue Papst heißt Franziskus!

Vier Jahre ist es
also schon her seit der Wahl von Papst Franziskus. Zeitungen und Inter-
net werden heute voll davon sein. Ich kann mich also kurz fassen, es besteht ein großes Angebot der Informa-
tion dazu.
Dass ich mich manchmal schwer tue mit diesem spontanen und redseligen Papst, habe ich in den vergangenen Monaten und Jahren nicht verbergen können.
Als er Kardinal Burke aus dem Vatikan entfernt hat, war für mich eigent-
lich das Maß voll - und ich kündigte voller Enttäuschung die Schließung dieses Blogs an.

Wie man sieht, kam es dann doch anders, und ich mühe mich redlich,
mehr Geduld und Verständnis zu haben. Und - was mich richtig gefreut
hat - eine Leserumfrage in meinem Blog zeigte, dass der Papst trotz gewisser Einwände bei meinen Lesern doch sehr beliebt ist.

Es sind also gemischte Gefühle an solch einem Tag, ich gebe es zu.
Aber er ist der Papst, und das heißt für mich als Katholik, dass ich darauf vertrauen darf, dass der Heilige Geist sich gebührend um ihn und die Kir-
che kümmert, ohne Überstunden zu berechnen. Und so kommt es, dass ich trotz Papst immer noch ziemlich oft gut schlafen kann. Und das ist doch auch schon was... - Ich werde für ihn beten!

Ein paar Erinnerungslinks gibt es ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !