Sonntag, 5. März 2017

Anti-Merkel-Demo und die Vertreibung von Sascha Lobo: Realitätsfremder Journalismus?

Mit den schlechten Noten für Journalisten bei Umfragen über das Ansehen von verschiedenen Berufsgruppen habe ich mich hier im Blog schon befasst. Viele Bundesbürger haben offenbar eine deutlich andere Wahrnehmung von Fakten als die meisten Profi-Journalisten.
Ein Anschauungsbeispiel dafür könnte gerade ein Artikel in der "WELT" bieten, die sich mit einer Anti-
Merkel-Demo auseinander setzt.
Von solchen Demos mag man halten, was man will, ich ziele hier mal auf das Hauptthema jenes Artikels, die "Vertreibung" des eher links orien-
tierten Polit-Bloggers Sascha Lobo. Er taucht bekanntlich in vielen Talkshows auf; die Redaktionen laden ihn offenbar immer wieder gerne ein. Nun aber... -- ach, lesen Sie doch selbst... ---> HIER !

Und nun machen Sie sich doch mal die kleine Mühe und studieren die zahlreichen Leserbriefe. Da fallen einem unschwer die Gegensätze in der Wahrnehmung auf...
Und wo wir gerade dabei sind: Die umstrittene rechte amerikanische Nachrichtenseite "Breitbart News" hatte vor einem halben Jahr für einen Riesenaufreger gesorgt mit der Ankündigung, man wolle auch eine deutsche Ausgabe herausbringen. Offenbar wird daraus aber nichts... ---> HIER !