Montag, 13. März 2017

Bischof Oster berichtet im Interview, er werde von Tradis in Briefen als Verräter beschimpft

Ich habe jetzt keine Zeit, um das im Detail zu recherchieren, aber ich erinnere mich, dass sich schon einige deutsche Bischöfe öffentlich darüber beklagt haben, dass sie Beleidigungen und Drohungen ausgesetzt waren.
Wenn das einem Bischof passiert, ist das für die Medien einen Artikel wert, wenn das Nor-
malbürgern und Bloggern passiert, wohl kaum.

Jetzt ist der Passauer Bischof Oster an der Reihe, sich zu beklagen.
Im Interview mit dem Internetauftritt "idowa" nimmt er zu einigen interessanten Themen Stellung, daher halte ich das für le-
senswert. Zugleich schildert er, dass er "zum Teil Briefe oder Kommentare" bekomme, in denen er "von besonders Tra-
ditionellen als Verräter beschimpft werde"
...  ---> HIER !

Die Verrohung der Sitten im Internet ist sehr bedauerlich, und ich habe ja leider auch sehr einschlägige Erfahrungen damit gesammelt, sodass Polizei und Staatsschutz tätig werden mussten. - Manchmal aber denke ich mir auch, unsere Oberhirten sind ein bisschen überempfindlich und jammern auf hohem Niveau...