Donnerstag, 2. März 2017

Deutscher Karnevalswagen zeigt: Donald Trump wird geköpft...!

Das Blut tropft noch vom frisch geköpften Donald-Trump-Schädel:
So zeigte es ein deutscher Karnevalszug, wie ein Foto beweist... ---> HIER !
Ich habe ja viel Humor, aber da zucke ich doch zusammen. War da nicht mal was mit einem Riesen-Tamtam in den deutschen Medien, als ein Handwerker aus Dresden in einer PEGIDA-Demo einen kleinen, selbst gebastelten Galgen hochhielt (angeblich sollte es Satire sein), mit einem Angela-Merkel-Schild?! - Da gab es übrigens eine Strafanzeige... ---> HIER und HIER !
Nichts gegen Humor, gerade im Karneval, aber man sollte aufpassen, dass man keine Grenzen überschreitet...

Kommentare:

  1. Das ist ja was ganz anderes!
    Trump finden die Herrschenden hierzulande
    ganz blöd, und dann darf man das.
    Ein Galgen für Merkel als Satire ist allerdings
    höchst verwerflich.
    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Es gehört in Deutschland mittlerweile
    zum guten Ton, Karneval für Demagogie zu miss-
    brauchen. In übler Erinnerung beispielsweise
    die Fernsehübertragung des Mainzer Karnevals,
    wo Andersdenkende als "Arschlöcher" bezeichnet
    wurden.
    In Deutschland wird es langsam gefährlich, eine
    eigene Meinung zu haben, die den Linksgrünen
    nicht gefällt.

    AntwortenLöschen
  3. Das Kopfabschneiden scheint sich in
    Deutschland schon eingebürgert zu haben.
    Hat selbstverständlich nichts mit dem Islam
    zu tun.

    AntwortenLöschen
  4. Der echte Normalkatholik2. März 2017 um 09:20

    Schämt euch, ihr Populismus-Karnevalisten !!!

    AntwortenLöschen
  5. Da kann man an die Adresse des Mr. Trump nur sagen: Wie man in den Wald reinruft, so schallt's heraus!
    Wer einen so ordinären Brutalo-Sprech benutzt wie der Herr in seinen zahllosen Tweets, sollte sich über solche Antworten wie in dem Karnevalsumzug nicht empören.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Viola:
      Trump empört sich darüber auch gar nicht. Empört sind die Rechtskatholiken, die den Präsidenten, nachdem sie mit der gewohnen Papolatrie beim aktuellen Papst nicht mehr landen, als ihren neuen Licht- und Orientierungsgeber erkoren haben. Einen Angriff auf Trump (oder Putin) nehmen sie sehr persönlich. Wie früher Angriffe auf Benedikt.

      Löschen
  6. Googlekontenloser meint zum Thema Galgen:
    Nunja, der PEGIDA-Spatziergang mit Galgen war halt kein Faschingsumzug.
    Im letzten Jahr wurde übrigens ein Panzer mit der Aufschrift "Ilmtaler Asylabwehr" auf's heftigste kritisiert.... DAS war natürlich nicht vom Mainstream erlaubt!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================