Freitag, 3. März 2017

Die amerikanischen Bischöfe empfehlen Katholiken als Fastenspeise... Hummer!

Ich nehme mal an, dass die offizielle Seite
der katholischen Kirche in der Schweiz ihre Aufgabe nicht darin sieht, Fake-News zu verbreiten.
Und so gehe ich davon aus, dass der Artikel, den ich gestern dort fand, den Tatsachen entspricht.
Demnach empfehlen amerikanische Bischöfe den Gläubigen, in der Fastenzeit Hummer zu verzehren. ---> HIER !

Was sich für unser Verständnis moralisch fast bekloppt bzw. obszön anhört, macht in Gegenden, in denen Hummer sehr billig ist, vielleicht durchaus Sinn. In manchen ame-
rikanischen Kirchengemeinden wird sogar jährlich ein "Hummerfest" gefeiert... ---> HIER !

Siehe auch das Kurzvideo... ---> HIER !
Angesichts der Preise in Deutschland sollte man davon eher Abstand nehmen...

Kommentare:

  1. Helmut Schneider3. März 2017 um 19:30

    Was das Schlemmen in den Kirchen betrifft,
    so brauchen wir in Deutschland gar nicht mit dem
    Finger auf andere zu zeigen.
    Wenn man sich Programme katholischer Bildungsein-
    richtungen ansieht...
    Aber es geht noch krasser:
    Eine evangelische Kirchengemeinde im Westerwald lädt
    für diesen Samstag, 11.3. zu einem Gottesdienst in
    die Kirche ein unter dem Motto
    "SCHLEMMEN STATT FASTEN - Der etwas andere Gottesdienst
    mit anschließendem fröhlichen Fastenbrechen mit Wein und
    Hausmacherwurst"...

    AntwortenLöschen
  2. Das passt bestens zu dem neuen Trump-Amerika. An den haben sich die Tradi-Bischoefe in den USA ja schnell rangeschmissen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================