Freitag, 31. März 2017

Kardinal Sarah: Die katholische Kirche ist dabei, sich selbst zu zerstören!

Kardinal Sarah ist nicht
gerade einer, der "everybody's darling" spielt. Schon öfter hat er sich insbesondere zu litur-
gischen Fragen bei den "Mo-
dernen"
in der Kirche in die Nesseln gesetzt; man schaue z.B. ---> HIER und HIER und HIER !

Nun findet auch in diesem Jahr wieder die bekannte "Kölner Liturgische Tagung" statt, bei der er eigentlich jetzt gerade dabei sein wollte. Wegen Verhinderung wurde nur sein Manuskript verlesen, aber das hatte es auch so in sich und wird wieder für einen Aufreger sorgen.
In der "TAGESPOST" gibt es heute einen ausführlichen Artikel von Regina Einig darüber, und was dort steht, ist schweres Geschütz gegen viele "Macher" der nachkonziliaren Liturgiereform und deren Auswüchsen. So liest man da, wir könnten "unsere Augen nicht vor dem Desaster, der Verwüstung und dem Schisma verschließen, die die modernen Förderer einer lebendigen Liturgie verursacht haben..."  ---> HIER !