Montag, 13. März 2017

Kirchliche Öffentlichkeitsarbeit: Jesus Christus kommt gar nicht erst vor...!

Auf ein Beispiel vermutlich zeitgemäßer kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit verweist der Blogger Ron Kubsch in seinem "THEOBLOG"
Da haben die Katholiken noch mal Schwein gehabt: Das auf-
fällige Dokument wurde von der evangelischen Kirche herausgegeben, genauer von der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche und entstammt einer Broschüre "12 gute Gründe in der Kirche zu sein"

Na, da staunen wir aber über diese Fundsache: Jesus Christus kommt in der Aufzählung ebenso wenig vor wie z.B. das Thema Sündenvergebung, hat der Blogger entdeckt. Aber das soll heutzutage wohl so sein...
Man lese den Hinweis im "THEOBLOG" ( ---> HIER !) oder direkt die "Zwölf guten Gründe, in der Kirche zu sein" ---> HIER !
Bevor die Katholiken sich nun was einbilden, ein Blick auf das Bistum Essen, dessen "Zukunftsforum" und die Behandlung des Themas Buße und Beichte (---> HIER !) und als Original-Dokument (116 Seiten pdf)
 ---> HIER !
Am Schluss solcher Artikel schreibe ich immer gerne, dass es sich da um Ausnahmen handelt. Also liebe Pfarrer, bitte nicht nachmachen...!