Montag, 20. März 2017

Martin Schulz mit nur 100 % gewählt - Spannender Wahlkampf zu erwarten?

Sind die Zeiten von Angela Merkel als Bundeskanzlerin gezählt?
Martin Schulz entwickelt sich für die CDU jedenfalls zu einem Problem, und das nicht erst, seit er gestern mit 100 % der Stimmen von den Delegierten des SPD-Parteitages gewählt wurde (eine Genossin meinte laut Presse humorvoll, sie
habe eigentlich mit 110 % ge-
rechnet)
. - Dass er in seiner Vergangenheit manchen Schnitzer hingelegt hat, scheint merkwürdigerweise nicht wirklich zu stören, was zur Freude politisch Interessierter jetzt schon ahnen lässt, dass wir diesmal vielleicht zur Abwechslung mal einen spannenden Bundestagswahlkampf erleben könnten...

Man schaue z.B. ---> HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Wo ist denn der Unterschied zwischen
    Merkel und Schulz - das ist doch dasselbe
    in rot!

    AntwortenLöschen
  2. Mir genügt es nicht, wenn einer jeden Tag
    "Gerechtigkeit, Gerechtigkeit!" ruft,
    zumal er selbst bezüglich seiner Tätigkeit bei
    Der EU ein sehr eigenwilliges Verständnis von
    Gerechtigkeit gezeigt hat.

    AntwortenLöschen
  3. Als gläubiger Katholik habe ich noch nie de Sozen gewählt. Dieses Mal aber werde ich es tun, wahrscheinlich zum ersten und letzten Mal. Hauptsache, Mutti kommt weg! Jeder, der das auch will, muss Schulz wählen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================