Dienstag, 14. März 2017

Na, da ist aber einer so richtig sauer auf die deutschen Bischöfe wegen der AfD...!

So wie "Trump" oder "Frauenpriesterinnen" oder "Flüchtlinge" ist ab und zu auch das Thema "AfD" einfach mal wieder fällig, um es hier im Blog nicht sträflich zu ver-
nachlässigen: 

Wie wir wissen, haben die deutschen Bischöfe sich vor vier Tagen heftig von der AfD distanziert; deren Programm sei "mit christlichen Werten nicht vereinbar".  Man schaue auf meinen diesbezüglichen Artikel nebst Leserzuschriften... ---> HIER !
Heute hat sich bei "kath.net" Prof. Dr. Hubert Windisch zu Wort gemeldet, und zwar heftig zu Wort...!  - In seinem ausführlichen Artikel stellt er schon zu Anfang die provozierende Frage bezüglich der Erklärung von Kardinal Marx: "Spricht hier ein Regierungssprecher im Wahlkampf?" - Die Gläubigen, so Prof. Dr. Windisch, seien selbst kompetent genug in dieser Frage und bräuchten keinen "bevormundenden Klerus".
Die Erklärung der DBK sei eine "Kombination aus Inkompetenz und Arroganz", und dies erläutert er dann an einigen Punkten... ---> HIER !

Meinen Lesern ist der besagte Professor bereits mit einer ebenso deftigen Äußerung zur Flüchtlingsfrage (---> HIER !) bekannt, aber er hat auch  - durchaus lesens- und diskussionswert! - zu einigen pastoralen Fragen Stellung genommen; man schaue seine beiden Vorträge als pdf-Dateien... ---> HIER und HIER !
Was die Wählerumfragen zur AfD betrifft, so gibt es in jüngster Zeit einen Absturz in der Gunst der Befragten und ein Einpendeln zwischen
8 und 11,5 Prozent - womit sie übrigens mehr Punkte sammeln konnte
als die Grünen... ---> HIER !

.
Meine obige Abbildung zeigt natürlich nicht Prof. Windisch, aber sie verrät meinen Lesern, dass ich mich gerade jetzt sehr wahrscheinlich meinem Hobbygarten widme, während Sie das lesen...