Sonntag, 5. März 2017

Suchaufgabe: Was fehlt auf diesem Foto der "Tagesschau" von den Trump-Demos?

Unerfreulich: In den USA stehen sich zwei Fronten
von Bürgern gegenüber - Befürworter und Gegner der Politik von Donald Trump.
Und da geht es öfter mal so richtig zur Sache, verbal und leider auch handgreiflich, so wie bei den "landesweiten Ausschreitungen", über die man in einigen Medien, so
auch bei der "Tagesschau" lesen konnte... ---> HIER !

Dabei zeigte man auch eine Großaufnahme eines angegriffenen, am Kopf verletzten Demonstranten. Interessant, wie man den Bildausschnitt gewählt hat, denn im Internet kursiert das vollständige Foto der Szene, und da kann man erkennen, wer da angegriffen wurde... ---> HIER !
"Fakenews" würde ich das Foto der "Tagesschau" nicht nennen, aber man verheimlicht offensichtlich einen Teil der Bildinformation.
Warum wohl? Vielleicht gibt es sogar gute Gründe dafür?  

Was meinen meine Leser?

Kommentare:

  1. Vermutlich wollten die Redakteure der Tagesschau
    die Leser nicht mit einem Foto verwirren, das zeigt,
    dass Trump-Anhänger zu den Angegriffenen gehören,
    woraus sich in diesem Falle ergibt, dass ein Trump-
    Gegner der Angreifer gewesen sein muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rosenkranzmufti5. März 2017 um 18:49

      Es können nur Trump-Gegner gewesen sein, denn die Linksgrünen greifen grundsätzlich an, die Rechten verteidige sich nur.

      Löschen
  2. Man hatte leider, leider kein Foto eines
    verletzten Trump-Gegners zur Hand,
    so meine Erklärung,
    und da musste man zähneknirschend einen
    von den Trump-Freunden als Verletzten dar-
    stellen. Da man aber gegen Trump ist,
    schnitt man die untere Hälfte weg.

    AntwortenLöschen
  3. Würde man die Redaktion fragen,
    hätte sie garantiert eine Ausrede auf Lager.
    Ich bin mir aber auch sicher, dass man ein Foto
    eines verletzten = angegriffenen Trump-Freundes
    unbedingt vermeiden wollte.
    Nein, wir haben keine Lügenmedien.
    Aber vielleicht haben wir Lückenmedien???

    AntwortenLöschen
  4. Ein Kirchenmann5. März 2017 um 19:44

    Wieder einmal ein dickes Kompliment für die
    guten Artikel des Kreuzknappen!
    Ich staune immer wieder, was Sie alles aus-
    graben.
    Dass Sie Ihren Lesern meistens - so auch heute -
    keine feste Deutung vorlegen, finde ich auch gut,
    denn das ist oft die Art der Tradis
    und auch der Linksextremen.
    Zur Sache finde ich es vor allem ausgesprochen dumm
    von der Redaktion der Tagesschau, ein Foto derart
    zu manipulieren.
    In heutiger Zeit mit den Möglichkeiten des Internets
    MUSS sowas doch zwangsläufig auffliegen.
    Dumm gelaufen...

    AntwortenLöschen
  5. Das ist doch nicht neu. Die Medien biegen sich
    das zurecht, bis es passt.
    Kein Wunder, wenn man weiß, dass die meisten
    Redakteure politisch links stehen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================