Montag, 20. März 2017

Wenn wir alle diesen guten Rat befolgen würden, sähen Medien und Internet besser aus!

Ich muss mich da auch an der eigenen Nase fassen, wenn das auch nur selten gelingt:
Viel  zu viel von dem, was in der Presse oder im Internet steht, ist entweder relativ über-
flüssig (der berüchtigte Sack Reis, der des-
wegen umfällt)
, oder es ist mehr oder weniger einseitig (es fehlen mögliche Gegenargumente oder andere Quellen), oder es ist nicht tolerant und menschenfreundlich genug.
Sicher gäbe es noch mehr Punkte für einen denkbaren "Beichtspiegel für alle Nutzer des Internets" (ich weiß nicht, ob es sowas wirklich schon gibt), so z.B. manche Pöbelei in den Kommentarspalten, auch bei uns Bloggern.

Ich versuche zwar schon auszusortieren (bestensfalls kommen 10 % dessen, was von mir gesammelt oder was mir zugeschickt wurde, über-
haupt in einem Artikel zur Geltung)
, aber ich bin halt auch manchmal ein bisschen schräg drauf und vergesse dann auch leider meine guten Vorsätze.

Jedenfalls folgt hier eine dringende Leseempfehlung - ein guter Rat, der schon etwas älter ist... ---> HIER !