Montag, 17. April 2017

Aktuelle Umfragen: Die Deutschen glauben mal wieder nicht so wirklich an Gott...

Wer viel fragt, bekommt viel Antwort - das war in meiner Jugend als Tipp meines Opas gemeint, manchmal sollte man einfach nicht fragen, sondern machen, was man für richtig  hält. 
Wenn Meinungsforschungs-
institute Fragen stellen - meistens als bezahlte Auftrags-
umfragen
-, dann ist das Bild der Ergebnisse bunt gemischt wie eben die Fragen auch. Wenn etwa, wie ein Leser mir berichtete, bei einer Telefonumfrage gefragt wird "Sind Sie wie die AfD der Meinung, dass die Grenzen geschlossen werden müssten?", dann wird die Antwort schon in eine bestimmte gewünschte Richtung gelenkt.

Ob das bei Umfragen  zum Thema Religion und Gott auch so ist, mag jeder selbst beurteilen. Jedenfalls wissen wir jetzt (Ironiemodus an!), dass der zumeist islamistische Terror auch etwas Gutes hat - er stärkt nämlich bei der Hälte der Befragten deren Glauben...  ---> HIER !
Erst vor wenigen Tagen stellte ein anderes Umfrage-Institut fest, dass sowieso nur knapp 30 % der Deutschen an ein Weiterleben nach dem Tod glauben - da hat der Terror den Glauben wohl doch noch nicht genug gestärkt... ---> HIER !
Besonders bemerkenswert auch, dass zwar zwei Drittel gar nicht an ein Jenseits glauben, wie wir gerade erfahren haben, aber andererseits auch ca. zwei Drittel (!) der Befragten anderer Umfragen daran glauben, im Jenseits einem geliebten Menschen zu begegnen... ---> HIER !
Wie ich schon immer meinte: Umfragen kann man ernst neh-
men, muss man aber nicht.
Gerade habe ich eine kleine Familien-
umfrage aber eindeutig mit einem klaren Ja beantwortet, also 100 Prozent - meine Frau wollte von mir wissen, ob sie für heute Nachmittag wieder einmal den legendär guten Hefezopf backen solle...