Mittwoch, 26. April 2017

Das Bistum Essen präsentiert ein Toastbrot zur Erstkommunion...

Das Bistum Essen ist für seine Kreativität im Internet bekannt (und gefürchtet); ich habe schon mehrfach über die Art von Humor, die dort gepflegt wird, in meinem Blog berichtet, z.B. ---> HIER und HIER und HIER und HIER !
Gerade hat man bei Facebook wieder einen Aufreger gelandet, der im Internet die Runde macht: Auf der offiziellen Seite des Bistums Essen wurde zum Thema Erstkommunion als Glückwunsch eine Grafik veröffentlicht, die etliche Kinder zeigt - und in deren Mitte ein riesiges angeschnittenes Toastbrot. ---> HIER !
Das stößt bei einigen auf erhebliche Kritik, wie man z.B. am Beitrag von Dr. Tobias Klein bei "kath.net" feststellen kann ---> HIER !
Muss das wirklich sein, wird von Lesern bei Facebook gefragt - ein Toast-
brot als Symbol der Erstkommunion? War das Bild einer Hostie nicht gut genug? Einer hat gar entdeckt, dass die Grafik ausschließlich weiße Kinder zeigt...


HINWEIS:  Die Kommentarfunktion in meinem Blog habe ich derzeit deaktiviert. Leserbriefe sind also aktuell nicht möglich. (Donnerstag, 27.4.)

Kommentare:

  1. Die Links oben geben einen Anschauungsunterricht
    über den Zustand des Bistums Essen.
    Und wieder einmal bin ich glücklich darüber, dass ich
    im Bistum Passau leben darf.

    AntwortenLöschen
  2. Ein hervorragender Artikel, was Dr. Klein schreibt!

    AntwortenLöschen
  3. Nur weiße Kinder?
    Ein Bistum ganz ohne konvertierte Flüchtlinge?
    Sollen die Kinder normales Toastbrot
    nicht mehr vom Leib Christi unterscheiden?
    Allein schon aus pädagogischen Gründen voll daneben.
    Weiß jemand, welche Ausbildung die Gestalter
    beim Bistum Essen haben?

    AntwortenLöschen
  4. ... dann fehlt beim Bistum Essen allerdings
    konsequenterweise auf dem Glückwunsch auch ein Glas Cola...!
    ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Super!
    Und am Ende der Erstkommunionfeier geben die Priester
    im Bistum Essen allen Kindern ein Päckchen Toastbrot mit.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================