Montag, 3. April 2017

Der päpstliche Gesandte zur Überprüfung von Medjugorje erlebt dort ein "Wunder"

Ich hatte schon fast nicht mehr daran geglaubt, dass nach den vielen Monaten doch noch etwas geschieht in Sachen Medjugorje; im Mai 2016 frotzelte ich schon und vermu-
tete, dass dem Papst die zur Entscheidung vorbereiteten Unterlagen vom Schreibtisch gestohlen sein könnten... ---> HIER !
Doch seit Mitte Februar 2017 ist Bewegung in der Sache, und es bleibt erst mal abzu-
warten, ob das letztlich eine gute Nachricht für die Medjugorje-Fans ist oder nicht...
---> HIER !

Jedenfalls ist der Gesandte des Papstes in-
zwischen am Tatort eingetroffen, und
wie man liest, erlebte er dort in gewisser Weise ein kleines "Wunder"...

Man schaue ---> HIER und HIER !
In polnischer Sprache, aber mit vielen Fotos... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Jetzt geht hier wieder die Ekel-Hetze gege Medjugorje durch unsere Hardcore-Kathos los.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Häääh?
      Es sind ja gerade die "Hardcore-Kathos", die an diverse Erscheinungen und dergleichen glauben. Wieso sollten ausgerechnet die was gegen Medjugorje haben?

      Löschen
  2. Eigentlich ist Papst Franziskus ja immer extrem spontan,
    aber mit Medjugorje hat er offensichtlich Probleme.
    Einerseits scheint er nicht viel davon zu halten, sonst
    hätte er da längst Gas gegeben, andererseits ist einer
    seiner engsten Vertrauten, Kardinal Schönborn, ein be-
    geisterter Medjugorje-Anhänger.
    Da steckt der Papst in der Zwickmühle - und schickt des-
    wegen jemanden vor, der es für ihn übernehmen soll.

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde mir wünschen, dass der Papst ausnahms-
    weise mal gar nichts entscheidet und alles so lässt
    wie es seit vielen Jahren ist.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================