Dienstag, 18. April 2017

Eher unspektakulär: Der neue Bischof von Mainz wird Prof. Dr. Peter Kohlgraf

Wer wurde nicht alles genannt als angeblicher Geheimtipp für die Nachfolge von Kardinal Lehmann als Erzbischof von Mainz!
Wie man sich erinnert, war sogar Kardinal Müller im Ge-
spräch, denn angeblich sollte
er den Behauptungen entspre-
chend von Papst Franziskus dorthin abgeschoben werden, damit Papst-Intimus Kardinal Schönborn den Posten als oberster Glaubenswächter einnehmen könne...

Nun also ist es ein medial bislang nicht sonderlich in Erscheinung ge-
tretener Professor, der heute als "Neuer" in Mainz bekannt gegeben wurde; ich sehe das erst mal sehr positiv und gratuliere auch... ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Eine gute Wahl, einen "Arbeiter" für Mainz zu wählen,
    denn "Schreihälse" und "Selbstdarsteller" haben wir genug!

    AntwortenLöschen
  2. Wieder mal gilt auch für Bischofwahlen:
    Wer als "Papst" ins Konklave reingeht, kommt als Kardinal wieder raus! (Meistens, Ratzinger war 2005 eine Ausnahme.)

    Der neue Bischof, den keiner kennt, sieht auf jeden Fall sympathisch aus. Wojtyla kannte 1978 jedenfalls jenseits der östlichen Welt ja auch kaum einer...

    Allerdings sagt mir diese "Katholische Hochschule Mainz" gar nichts. Allzu renommiert kann diese Hochschule nicht sein.

    AntwortenLöschen
  3. Ein als Einführung ganz brauchbarer
    Artikel über den neuen Mainzer Bischof:

    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/ein-praktischer-theologe-wird-bischof

    AntwortenLöschen
  4. Die „Katholische Hochschule Mainz“ hieß früher mal Fachhochschule. Und ob der neue Bischof unspektakulär ist? Der ZDF-Blog „Papstgeflüster“ zumindest meint: „Es ist interessant zu sehen, dass Theologen heute Bischof werden können, die etwa die Sakramentalität der Ehe in Frage stellen.“

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Lesetipp!
      Wie immer ist auch dieser Artikel
      des ZDF-Vatikankorrespondenten Erbacher sehr
      sachlich und sehr informativ.
      Hier der genaue Link:

      http://blog.zdf.de/papstgefluester/2017/04/18/pastoraltheologe-kohlgraf-wird-bischof-in-mainz/

      Löschen
  5. Ein Quantensprung, den wir unserem Papst verdanken. Unter einem Benedikt hätte Prof. Kohlgraf niemals Bischof werden können.
    Deo gratias!

    AntwortenLöschen
  6. Papst Franziskus weiß schon,
    wen er in die Dreierliste nach Mainz geschickt hat.

    "Es ist interessant zu sehen, dass Theologen heute
    Bischof werden können, die etwa die Sakramentalität der Ehe in Frage stellen. Also um genau zu sein, stellte Kohlgraf 2015 die Frage: „Ist ein Sakrament, das nicht mehr als Zeichen erfahren wird, wirklich noch sakramental, und kann man die Sakramentalität allein am Rechtsakt der Eheschließung festmachen?“ - so Erbacher in seinem "Papstgeflüster" wörtlich.
    Wir werden es erleben: Er ist ganz im Sinne seines Bischofs-
    vorgängers Kardinal Lehmann einer, der in der Pastoral von
    der angeblichen Macht des "Faktischen" ausgehen wird und
    die "Realitäten" der mittlerweile lange eingerissenen Praxis
    dulden wird.
    So baut Franziskus Schritt für Schritt die Schar seiner
    Kopfnicker aus.

    AntwortenLöschen
  7. Der Neue von Mainz wörtlich:
    "Wir sind von Menschen umgeben, die sich ihres Glaubens
    zu sicher sind". - Auweia!
    Aber sicher meint er damit die islamischen Terroristen?!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================