Donnerstag, 13. April 2017

In meiner Nachbarschaft: Zwei Kirchen in die Luft sprengen, weil die Glocken stören!?

Von uns aus ist es ein Katzensprung nach Hachenburg im Westerwald,
ein schönes, mittelalterlich geprägtes Städtchen.
Da war die Überraschung für mich gestern Abend besonders groß, als ich davon las, dass ein Mann und Anwoh-
ner des zentralen Alten Marktes vom eher geringfügigen Glockenläuten so genervt war, dass er damit gedroht hat, wenn das nicht aufhöre, werde er die beiden Kirchen "in Staub und Asche" legen, denn angeblich sei er Spreng-
stoffexperte. 

Vom zuständigen Gericht bekam er dafür einen kleinen Denkzettel...
Man lese ---> HIER
und HIER !

:
Hier im Blog geht es in den nächsten paar Tagen etwas ruhiger zu,
das ist bei mir schon Tradition, wegen des Leidens und Sterbens Jesu.
In diesem Zusammenhang grüße ich alle Schwerkranken unter meinen Lesern; von zweien weiß ich, dass sie wirklich "todkrank" sind und seit Monaten, wie man so sagt, nicht leben und nicht sterben können.
Ich bin bei Ihnen im Gebet, und sicher einige Leser auch !!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================