Mittwoch, 19. April 2017

Löscht das Bistum Trier "unangenehme" Seite im eigenen Internetauftritt?

Meine aufmerksamen Leser erinnern sich an meinen gestrigen Artikel über einen Trierer Priesterkandidaten,
der sich lieber anderswo wei-
hen lassen will.

Respekt - das dachte ich über den Kandidaten und auch über das Bistum Trier, das damit Größe gezeigt hat. - Ja, so dachte ich, denn das wäre doch ein gutes und eigentlich selbstverständliches christliches Miteinander, wenn man allerseits froh ist, dass der junge Mann überhaupt Priester wird, letztlich egal wo. Es ist doch wirklich kein Beinbruch, wenn man früh genug zu Erkenntnissen kommt wie eben der "Wir passen nicht so wirklich zueinander" - das gilt für Paare vor der Ehe, die das noch rechtzeitig merken, aber eben auch für angehende Seelsorger.
Doch ein Leser, der den Namen "Trierer Insider" für seinen Leser-
kommentar gewählt hat, schrieb gestern als Zuschrift zu meinem Artikel, das Bistum Trier habe "diesen Seminaristen von seiner Bistumsseite, wo
er heute früh noch lesbar war mit einer Beschreibung seiner Person und seines Glaubensweges, ratzfatz gelöscht!"

Ich habe Hinweise darauf, dass die Verantwortlichen im Bistum Trier meinen gestrigen Artikel gelesen haben; da haben vielleicht ein paar Telefondrähte geglüht - und tatsächlich: Die betreffende Seite
ist derzeit verschwunden!

Aber wer mich kennt, der weiß, dass ich mich absichere: Zum einen "verschwindet" nichts wirklich im Internet, und die Seite ist mit einem kleinen Kniff nach wie vor aufrufbar, wie Internetprofis wissen, und zum anderen speichere ich mir grundsätzlich mit einem Spezialprogramm für journalistische Recherche alle Internetseiten komplett mit Datum, über
die ich einen Artikel schreibe, sodass ich im juristischen Falle eines Falles immer reichlich Beweise habe. 

Ihr enttäuscht mich jetzt aber, liebe Verantwortliche in Trier! - Was bringt das denn, eine Seite zu löschen? - Das kommt doch bei einigen Lesern womöglich eventuell und nur beinahe so rüber wie "Der ist für uns jetzt gestorben! Den gibt es für uns nicht mehr!"
Sorry, aber das macht mich nur traurig...
Aber womöglich ist alles ganz, ganz anders, und die Internetseite in Trier wurde nur völlig versehentlich gelöscht, weil einem Praktikanten die PC-
Maus verrutscht ist...?!