Dienstag, 11. April 2017

Manipuliert die ARD Syrien-Berichte?

Ein harter Vorwurf, und nicht der erste dieser Art: Zwei In-
sider
kritisieren die ARD we-
gen "manipulativer Bericht-
erstattung"
über Syrien; daher haben sie eine Programm-
beschwerde
eingereicht.
Einer der beiden ist ausge-
rechnet ein ehemaliger Nachrichten-Redakteur
der "Tagesschau", daher hat seine Stimme durchaus Gewicht.
Die beiden Kritiker haben übrigens schon dutzendweise Programmbe-
schwerden (eine Art Leserbrief mit Kritik an der Berichterstattung) bei der ARD eingereicht. 

Wie berechtigt die Kritik ist, kann ein Laie wohl kaum beurteilen, aber ganz von der Hand zu weisen ist das nicht, wenn man sich die Materialien in Text und Video anschaut. - Dass über so etwas nur von bestimmten Internetseiten berichtet wird, liegt wohl auch in der Natur der Sache; die ARD selbst dürfte wohl kaum ein größeres Interesse daran haben, darüber zu berichten...
Merke:  Es ist mal wieder kompliziert, und die Fernsehleute der ARD sind eben auch Menschen, und Menschen sind nicht immer 100 % objektiv, besonders dann, wenn es widersprüchliche Aussagen bei den Nachrichtenquellen gibt...
Man schaue ---> Video HIER und Artikel dazu HIER und HIER und HIER und HIER !