Freitag, 14. April 2017

Nur noch 3,8 % der evangelischen Christen gehen zum Gottesdienst - Was sagt uns das?

Dies ist ein Artikel ganz ohne Häme. Waren es vor 10 Jahren schon nur noch klägliche 4,9 % der evangelischen Christen, die sonntags zum Gottesdienst kamen, so sank diese schlimme Zahl im Jahr 2015 nun so-
gar auf 3,8 Prozent in den evangelischen Landeskirchen in der EKD. -
Bei den Katholiken sind es (angeblich, da wird z.T. auch getrickst) immerhin noch 10,4 % im Jahre 2015.

Beim evangelischen Nachrichtendienst "idea" kann man die Details
in einem Artikel nachlesen - und eine heftige Leserdiskussion mitverfolgen, in der zahlreiche Leser der Meinung sind, das liege auch an der "Zeitgeist-
kirche"
, die mit ihren politischen Vorträgen statt wirklicher Predigten allmählich zur Volkshochschule geworden sei... ---> HIER !


ES IST KARFREITAG !