Donnerstag, 27. April 2017

Schafft die Parallelkultur der sogenannten Kindergottesdienste ab!

"Wer Kinder liebt, pfeift auf Kindergottesdienste", lautet eine aktuelle Schlagzeile bei der Bloggerkollegin "Gardinen-
predigerin"
. Am Weißen Sonntag, so stellt sie fest, kommen die Kinder nach vorne, "und verlesen in schleppendem Ton Fürbitten, die sie selbst nicht geschrie-
ben haben, die aber angeblich ihre Sorgen und Nöte aufgreifen. Für
gegen den Klimawandel..." 

Die Liturgie werde dabei "bis zur Unkenntlichkeit verbogen und zer-
stückelt"
, und im Endergebnis brächten diese seltsamen angeblich kindgemäßen Veranstaltungen auf Dauer gesehen doch keinen Erfolg...

Man lese ---> HIER !

HINWEIS:  Die Kommentarfunktion in meinem Blog habe ich derzeit deaktiviert. Leserbriefe sind also aktuell nicht möglich. (Donnerstag, 27.4.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================