Sonntag, 23. April 2017

Stell dir vor: Kardinal Woelki lobt eine Demo - und kaum einer geht hin!

Also, ich finde, wir erleben derzeit eine extreme mediale Unterversorgung mit dem Thema "Donald Trump" - fast könnte man meinen, der Mann mache alles richtig, so wenig wird in der Presse derzeit über ihn geschrieben.
Da passe ich mich an und schreibe auch über das, was derzeit für die Medien so auf-
regend ist: die AfD!

Meine Leser wissen, dass 1.000 (!) Journalisten eine Zulassung zur Teil-
nahme am Parteitag in Köln gestellt hatten, um darüber berichten zu können, doch es war dort "nur" Platz für 300 Schreiber. 

Die beste Nachricht ist jedoch, dass bei der so groß angekündigten Demo gestern erstaunlich wenig passiert ist: Zwei verletzte Polizisten, einige Scheiben durch Steinwürfe zu Bruch gegangen, ein paar Autos versucht anzuzünden... - die Kölner Polizei hat mit 4.000 Beamten das Konzept verfolgt, Stärke zu zeigen und auf der Stelle einzugreifen, sobald einer aggressiv wird, und das hat offenbar abgeschreckt. 
Hinzu kommt allerdings, dass die Polizei relativ leichtes Spiel hatte, denn statt der angekündigten 50.000 Demonstranten sind nach Presseangaben gerade mal 10.000 gesichtet worden. Wenn man bedenkt, dass Dutzen-
de Organisationen von den Gewerkschaften bis zur Kirche zur Teilnahme aufgerufen haben, ist das schon mau, zumal etliche mit z.T. kostenloser Fahrt mit Sonderbussen nach Köln gekarrt wurden.
Von den angeblich so empörten Kölnern haben etwa nur 0,4 % daran teilgenommen, obwohl man sich bemüht hat, z.B. mit Gratis-Konzerten von bekannten Künstlern Leute anzulocken. 

Die Reaktionen der Geschäftsleute sind teilweise dementsprechend ver-
ärgert, denn sie mussten auf Anordnung der Polizei auf die Außengastro-
nomie verzichten und Läden schließen und erlitten dadurch erhebliche Umsatzeinbußen.

Jedenfalls fanden offenbar längst nicht so viele Katholiken die Demo so "lobenswert" wie Kardinal Woelki und blieben einfach fern. Kann man seitens der Kirchenfunktionäre ja mal drüber nachdenken.

Direktlink zur aktuellen Predigt ---> HIER !

Kommentare:

  1. Mal wieder ein Volltreffer des Kreuzknappen!
    Erdogan konnte bei der Demo in Köln z.B. ca. 40.000
    Türken mobilisieren, und beim Christopher Street Day
    der Schwulen und Lesben werden regelmäßig fast 800.000
    Teilnehmer gezählt.
    Der Protest gegen die AfD hat kaum jemand hinter dem Ofen
    hervorgelockt.

    AntwortenLöschen
  2. Och Knäppchen, zuletzt meinten Sienoch, dem Kardinal noch Verwirrung unterstellen zu müssen, weil er die Demo zwar lobt, die Christen aber auffordert sich mit Christlichem zu beschäftigen, und heute drehen Sie den Spieß um und tun so, als habe er ausdrücklich zur Demo aufgerufen. Hauptsache, Sie können als römisch-katholischer Katholik gegen einen Kardinal wettern, was? Sie sind mir ein Früchtchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach mal lesen, was ich wirklich geschrieben habe.
      Das hilft.

      Löschen
    2. Dann erklären Sie mir doch einmal die Bedeutung Ihrer Überschrift?! Die verstehe ich dann scheinbar nicht richtig!

      Löschen
  3. Von den 10.000 "Demokraten", die da gegen die AfD
    angetreten sind, kann man locker noch mal 1000 Krawallmacher
    von der "Antifa" abziehen, die z.T. aus Berlin, Bremen usw.
    angereist sind, um Ärger zu machen.
    Ich bin nur mal gespannt, mit welchen Formulierungstricks
    man die Demo-Pleite kaschieren will.

    AntwortenLöschen
  4. So sah die "lobenswerte" Demo des Kardinal Woelki aus:
    Personen mit anderer Meinung werden belästigt und schikaniert.

    https://www.youtube.com/watch?v=2mfKJsV12hM

    AntwortenLöschen
  5. Da Kreuzknappe mehr und mehr zum Propagandamedium für die AfD und gegen die Kirche wird, übernehme ich einmal seinen Job und verlinke ein paar wirklich katholische Themen in diesem Kontext:

    Sehr gut, Dr Josef Bordat zu Knappes Lieblingsthema!

    https://jobo72.wordpress.com/2017/04/23/kirche-versus-afd/

    Immer gut für Katholiken natürlich der Papst!

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/rom-papst-franziskus-vergleicht-fluechtlingszentren-mit-konzentrationslagern-a-1144411.html

    Radio Vatikan Blog, auch immer mal ein Klick wert! Es gibt in Europa keine Christenverfolgung, auch wenn Knappe und die Tradis sich selber gerne als verfolgt darstellen!

    http://blog.radiovatikan.de/christenverfolgung/

    Allen Lesern wünsche ich einen gesegneten Sonntag!

    Ihr Linkknappe :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Chefredakteur von "Radio Vatikan"
      behauptet, es gäbe in Europa keine Christenverfolgung.
      Das mag sein, denn heute kann jeder behaupten, was er will.
      Er wird allerdings zur Kenntnis nehmen müssen,
      dass es durchaus Christenverfolgung in Europa gibt,
      wie mehrfach nachgewiesen wurde, so z.B. die Schikanen gegen christliche Flüchtlinge in Flüchtlingsheimen.
      Der Trick von "Radio Vatikan" besteht darin,
      als Verfolgung nur Ermordung anzusehen.

      Löschen
  6. Möglicherweise ist dem Linkknappen
    noch nicht aufgefallen, dass das Thema "AfD"
    eines der Hauptthemen in den Medien ist.
    Also alles Propagandamedien für die AfD?
    Erst nachdenken bitte, dann schreiben!

    Was den Papst und seine Bemerkung über Konzentrationslager
    betrifft, so gibt es dazu ja einige Aufregung; ich werde
    das gleich in einem Artikel aufgreifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, auf diesem Blog werden immer die Hauptthemen der Medien aufgegriffen, dann sollten Sie wohl ihren Titel ändern, dachte, das wäre ein katholisches Blog und keine Nachrichtenseite?! Das verwirrt mich nämlich ein wenig, dass ein katholischer Blogger pro AfD und gegen die Kirche und Kardinäle Stimmung macht und zudem rassistische Kommentare freischaltet.

      Löschen
    2. Hallo Herr Linkknappe,
      wer hat behauptet, hier würden "immer" die Hauptthemen der Medien aufgegriffen. Schreiben Sie kein dummes Zeug!
      Dass Sie ein wenig verwirrt sind, ist Ihre Sache,
      aber das Konzept dieses Blogs ist offenbar allgemein sehr anerkannt, wenn man bedenkt, dass es mit fast 100.000 Lesern vermutlich der bekannteste katholische Blog in Deutschland ist.

      Löschen
    3. Viele Leser hat kreuz.net auch! 8-/

      Löschen
    4. Helmut Schneider23. April 2017 um 09:09

      Am besten solche Trolle wie den albernen Linkknappen gar nicht beachten, lieber Kreuzknappe!
      Mag zwar sein, dass sowas zur Erheiterung der Leser dient und ein paar Klicks mehr bringt, aber viele haben für solche Nörgler wenig Verständnis, daher mein guter Rat.

      Löschen
    5. Mich interessieren aber die rechten Umtriebe meiner Mitchristen. Wütend scheinen hier andere zu sein!

      Löschen
  7. googlekontenloser meint:
    Es steht dem Linksknappen frei, einen eigenen Blog zu starten, statt hier den Wutbürger zu machen...

    AntwortenLöschen
  8. Kardinal Woelki wird aufatmen,
    wenn der heutige Tag vorüber ist. Selten hat sich ein
    deutscher Bischof so blamiert wie er mit seinen Äußerungen
    gegen die AfD und für die Demo!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================