Dienstag, 4. April 2017

Terror in St. Petersburg, aber diesmal keine Solidarität am Brandenburger Tor...

Das verstehen sogar einige Journalisten nicht: Während man sonst bei Terror-
anschlägen häufig aus Solidarität das Brandenburger Tor in den betreffenden Landesfarben anstrahlen ließ, unterblieb dies nach dem schrecklichen Terror-
anschlag in St. Petersburg / Russland.
Die Erklärung der Stadt Berlin überzeugt nicht jeden... ---> HIER und HIER und kurzes Video vom Anschlag ---> HIER !

Gedenken wir aller Terroropfer dieser Welt, egal ob es politisch opportun ist oder nicht!

Kommentare:

  1. Peinliche Reaktion in Berlin, die sogar in der
    Mainstream-Presse durchschaut wurde.
    Russische Tote sind für manche Politiker eben
    Tote zweiter Klasse.
    Hauptsache, der Berliner Bürgermeister fährt eine
    supergepanzerte Limousine für mehr als 300.000 Euro.
    Da sind Bomben wohl kein Thema.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das einfach nur traurig.
    Beten wir für die Opfer!
    Je suis St. Petersburg...!

    AntwortenLöschen
  3. Rußland ist seit geraumer Zeit eine der übelsten Diktaturen, dessen Diktator überall in der Welt bei Kriegen mitmischt, Bomben werfen lässt ohne Rücksicht auf Frauen und Kinder (Aleppo!) und beim Waffenhandel ganz vorne dabei ist.
    Ich finde die Berliner Reaktion richtig.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist tröstlich, dass sich so viele Menschen
    über diese politische Peinlichkeit aufregen.
    Wenn man schon für Erdogan Flagge zeigt (nach dem
    Anschlag in Istambul wurde die türkische Flagge
    ans Brandenburger Tor gestrahlt!), dann sagt das
    ja genug.

    AntwortenLöschen
  5. "Berlin sollte sich schämen"

    http://www.dw.com/de/kommentar-berlin-sollte-sich-sch%C3%A4men-keine-solidarit%C3%A4t-mit-den-opfern-von-st-petersburg/a-38285433

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================