Freitag, 26. Mai 2017

Bundesjustizminister Heiko Maas kommt ja nicht gerade gut weg mit seinem neuen Buch "gegen Rechts"...

Das erinnert mich ein wenig an einen etwas unangenehmen Lehrer, den ich während meiner Gymnasialzeit erlebt
und erlitten habe. Für den war eisernes Prinzip: "Das was ich sage, ist immer richtig, und was andere sagen, ist immer falsch". - Das neue Buch von Bundes-
justizminister Maas ist sogar der Main-
stream-Presse unangenehm aufgefallen, weil der Autor sehr großzügig mit dem Begriff "rechts" umgeht.
Die "WELT" (man lese auch die 500 (!) Leserkommentare!) bringt es einleitend sehr deutlich auf den Punkt: "Rechts ist, was nicht ins Weltbild passt..." ---> HIER !

Wer sich dann bei "Amazon" die Kundenrezensionen anschaut, wundert sich nicht mehr wirklich: Von 92 Kunden geben alle 92 nur einen einzigen von fünf möglichen Punkten für das Buch... ---> HIER !
Unterdessen ist man bei "Facebook" fleißig dabei, unerwünschte Inhalte aus dem Internet zu löschen. Zwei Journalisten haben mal einen Blick hinter die Kulissen getan... ---> HIER !