Dienstag, 23. Mai 2017

Die Gerüchteköche bitten zu Tisch: Papst Franziskus schleicht nachts aus dem Vatikan!

Wenn der Wunsch der Vater des Gedankens ist, dann kommt - schon im Jahr 2013 - sowas heraus, trotz klarem Dementi aus dem Vatikan: Möglicherweise - keiner hat ihn jemals erkannt, kein Hilfsbe-
dürftiger, keiner der auf der Lauer liegenden Paparazzi (rücksichtslose Sensations-Fotografen) hat jemals einen Schnappschuss präsentieren können
- spaziert Papst Franziskus nachts heimlich aus dem Vatikan, um den
Armen als Priester verkleidet zu helfen... ---> HIER !

Nun spricht ja schon die Logik gegen sowas, denn das Gesicht von Papst Franziskus ist ziemlich unverwechselbar, aber die Gerüchteköche sehen über Fakten großzügig hinweg. Nun wird das wieder einmal aufgewärmt wie der Eintopf von vorgestern: Er soll sich aus dem Gästehaus heraus schleichen und durch geheime Gänge...  ---> HIER !
Das vatikanische Gästehaus "Santa Marta" ist übrigens bestens bewacht, Tag und Nacht, und wegen Terrorgefahr sind alle Ausgänge videoüberwacht bzw. alarmgesichert. Aber das ficht die Schreiber nicht
an; vermutlich kann der Papst sich kurzfristig in Luft auflösen, um sich dann wieder zu materialisieren...