Samstag, 20. Mai 2017

Feministinnen entführten Papst Franziskus...

... oder genauer: sie entführten einen lebensgroßen Papp-Auf-
steller mit Papst Franziskus. Der stand in Vechta bei der katholischen Hochschul-
gemeinde als Werbegag für
eine Vorlesung "Alles neu?     - Aufbrüche unter Papst Franziskus" - und tatsächlich brach der Papst auch auf, wenn auch - das muss festgehalten werden! - ganz unfreiwillig.

Die Pappfigur ist aber nicht einfach so verschwunden, sondern die diebi-
schen Feministinnen
haben eine Nachricht hinterlassen, der Papst sei gerade in Urlaub, und haben der Figur dann auch gleich einige Ecken von Vechta gezeigt.

Die katholische Hochschulgemeinde sieht es gelassen und lieferte einen humorvollen Kommentar. Man schaue ---> HIER und HIER !