Mittwoch, 31. Mai 2017

Twitter und Facebook: Es wird gelöscht - oder wie es immer noch so nett im Grundgesetz heißt "Eine Zensur findet nicht statt"

Ich bin irritiert und besorgt.
Meine Nachrichtenquellen betrifft es zwar nur am Rande, aber in letzter
Zeit fällt auf, dass immer mehr "Accounts" in den sogenannten sozialen Netzwerken gesperrt werden, offenbar zumindest zum
Teil sogar ohne Vorwarnung.
Ich bin so leichtsinnig, dass ich da-
von ausgehe, dass das Grundgesetz noch gilt, sonst bitte einen dezenten Hinweis auf die von mir übersehene Abschaffung an mich... ---> HIER !

Ganz klar: Volksverhetzung und Beleidigung gehört im Internet unterbunden, aber nicht nur ich habe den Eindruck, dass bei dieser breit angelegten Zensur-Aktion diese juristischen Tatbestände bei weitem nicht immer vorhanden sind. Vielmehr scheint es so zu sein, dass man einfach auf Verdacht hin "kaltgestellt" wird. Andererseits ist natürlich auch richtig, dass zwar Meinungsfreiheit gilt, aber damit nicht automatisch gesagt ist, dass diese auch in sozialen Netz-
werken gilt, das sind ja private Unternehmen...

Man möge mich bitte per E-Mail belehren, wenn ich da was über-
sehen habe, aber z.B. im aktuellen Fall des "ausgesperrten" Kolja Bonke scheint man bei den Zensoren mal wieder über's Ziel hinausgeschossen zu sein (die Orginal-Tweets des Gesperrten aus letzter Zeit liegen mir un-
löschbar vor und sind auch noch im Netz auffindbar, wenn man weiß, wie's geht...)
- Mit anderen Worten: Das ist keine gute Entwicklung in Deutschland!

Man schaue ---> HIER und HIER !