Freitag, 30. Juni 2017

Die heutige Hauruck-Abstimmung über "Ehe für alle" ist unwürdig und juristisch bedenklich!

Wenn das heute im Bundestag durchkommt, wonach es lei-
der aussieht, dann hat das womöglich  schwerwiegende Folgen. Gestern in der Dis-
kussion bei "Maybrit Illner" sah es der CDU-Mann Michael Kretschmer schon kommen: Das ist ein unwür-
diges Hauruckverfahren mit fatalen Folgen, denn es fehlen jedwede Ausführungsbestimmungen für das Gesetz, was zu einem Chaos führen kann ---> Kurzvideo HIER , gesamte Sendung ---> HIER !
Interessant auch, dass verfassungsrechtliche Bedenken einfach vom Tisch gewischt wurden, wie die "FAZ" in einem guten Artikel schreibt. Ob gegen das Gesetz alsbald Klage eingereicht wird? ---> HIER !

Das angeblich "einschneidende Erlebnis", dass Angela Merkel laut eigener Aussage zum Umdenken gebracht haben soll, hat übrigens nach Presse-Recherchen bereits im Jahr 2013 stattgefunden. Eine erstaunlich lange Zeit... ---> HIER !
Man kann es natürlich auch mit bitterem Humor nehmen, wie gerade der evangelische Pfarrer Dr. Friedhelm Groth in seinem zweimal pro Woche erscheinenden Newsletter, zu dem man sich ---> HIER gratis anmelden kann. So gesehen kann man die "Ehe für alle" durchaus gerecht finden... ---> HIER !